New York Food Guide: Meine Lieblingsrestaurants in NYC - New York Food Guide
Eat&Drink Werbung

New York Food Guide: Meine Lieblingsrestaurants in NYC

am
31. August 2016

Nach fast sieben Monaten in New York bin ich sicher kein Experte und habe auch bestimmt nicht alles ausprobiert, was es in dieser riesigen Stadt so gibt. Aber trotzdem habe ich ein paar Restaurants, Cafés und Bars entdeckt, die ich in diesem New York Food Guide mit euch teilen möchte. Da das einen Post allerdings ein bisschen sprengen würde, gibt es heute erstmal nur einen Teil. (:

Pizza, Burger & Co

Meine absolute Lieblingspizzeria bleibt Adrienne’s Pizza Bar, die sich in der Stone Street im Financial District befindet – dort gibt es übrigens auch viele andere kleine Restaurants, ich war in mehreren und habe bis jetzt immer gut und verhältnismäßig günstig gegessen. Zu Adrienne’s habe ich hier auch schon einmal einen einzelnen Beitrag geschrieben.New York Food Guide: Meine Lieblingsrestaurants in NYC - Adriennes Pizza 1 1024x683Ansonsten kann ich Fornino in Williamsburg empfehlen, oder Certe an der Lexington Avenue (die Trüffelpizza ist richtig lecker!). Wer ein bisschen durch Brooklyn fahren will, kann es auch mal bei Spumoni probieren (hier geht es zum Post). Meine Kollegen schwören außerdem auf Di Fara Pizza in Midwood, aber obwohl das nur eine Subway Station von meiner Wohnung entfernt war, habe ich es irgendwie nie dorthin geschafft.

Irgendwann zufällig habe ich dann noch mit meinem Freund das Restaurat Pizza Beach entdeckt – auch hier gab es großartige Pizza, und von allen Restaurants, die ich hier genannt habe, hat Pizza Beach auf jeden Fall die schönste Einrichtung. Man fühlt sich an einem warmen Sommertag dort, als wäre man gerade nach Miami geflogen (so stelle ich es mir zumindest vor, ich war ja noch nie in Miami). Pizza Beach befindet sich in der Orchard Street im East Village, und obwohl ich nur einmal kurz dort war, darf es auf keinen Fall im New York Food Guide fehlen!

Die besten Burger habe ich beim Food Truck Festival Smorgasburg im Porspect Park gegessen – dort gab es Ramen Burger, und das ist wirklich mal etwas anderes. Ansonsten kann ich hier nur wieder auf verschiedene Restaurants in der Stone Street verweisen, je nach Geschmack gibt es dort nicht nur Pizza, sondern auch Burger in allen möglichen Variationen. Außerdem war das Burger Heaven, das sich an der 49th Street / Madison Avenue befindet bei meinen Kollegen zum Lunch sehr beliebt.

New York Food Guide: Meine Lieblingsrestaurants in NYC - New York Food Guide 4 1024x683

Hot Dogs!

In New York kommt man an Hot Dogs kaum vorbei, und genau darum dürfen sie auch in meinem kleinen New York Food Guide nicht fehlen, obwohl ich gerade merke, dass das hier etwas in die Fast Food Richtung abdriftet. Wer sich nicht traut, an den vielen kleinen (und zugegebenermaßen meist recht schmierig aussehenden) Foodtrucks ein Hot Dog zu gönnen – vorsicht, Touristen bezahlen hier schnell mal doppelt so viel wie Einheimische – hat auch in vielen Schnellrestaurants die Möglichkeit, einen Hotdog zu bekommen. Ich habe mich aber wenn an die Foodtrucks gehalten, und bin außerdem mal bei Papaya King vorbei gegangen, unter anderem geht das im East Village.

New York Food Guide: Meine Lieblingsrestaurants in NYC - New York Food Guide 2 1024x683

Solltet ihr einmal aus der Stadt rauskommen und Coney Island einen Besuch abstatten, müsst ihr auch unbedingt einen Hot Dog bei Nathan’s probieren. Dort wird jedes Jahr am 4. Juli das große Hot Dog Wettessen veranstaltet und in Coney Island hat vor ziemlich genau 100 Jahren alles angefangen. Mittlerweile bekommt man die Hot Dogs von Nathan’s aber auch an vielen kleineren Ständen in Manhattan.

New York Food Guide: Meine Lieblingsrestaurants in NYC - New York Food Guide 3 1024x683

Alle Restaurants, die ich bis hierher aufgezählt habe sind für New York verhältnismäßig günstig. Für Essen und Getränke (zumindest, wenn man von Softdrinks ausgeht) zahlt man zu zweit etwa 35 bis 40$.

Wenn es mal etwas gesünder sein darf…

So gerne ich auch Fast Food esse, irgendwann war es dann sogar mir zu viel und ich musste mich auf die Suche nach etwas gesünderem machen. Für Mittags habe ich mir daher oft Salat geholt – mein absoluter Favorit ist nach wie vor der von Just Salad. Besonders, weil man den Salat ganz einfach in einer wiederverwendbaren Schüssel mitnehmen kann (für die man einmalig 1$ bezahlt, dafür aber jedes weitere Mal zwei Toppings umsonst bekommt). Außerdem hat es immer frisch geschmeckt und ein Salat, der etwa 10$ kostet, hat bei mir immer für zwei Tage gereicht.

Ansonsten habe ich mir statt Mittagssnack auch mal gerne einen Smoothie von Juice Generation gegönnt – der ist zwar mit 6 – 8 $ nicht ganz günstig, dafür aber richtig lecker. Vor allem Mango Tango hat es mir angetan…

New York Food Guide: Meine Lieblingsrestaurants in NYC - New York Food Guide 1 1024x683

Sowohl Just Salad als auch Juice Generation sind Ketten, und die Filialen findet ihr überall in Manhattan. Eigentlich wollte ich so etwas erst nicht in den New York Food Guide aufnehmen, aber sind wir doch mal ehrlich – am besten ist es doch, wenn man etwas dort findet, wo man es gerade braucht und nicht extra quer durch die ganze Stadt fahren muss, oder? Außerdem ist es eben genau so: weil es mir gut geschmeckt hat, bin ich immer wieder hingegangen…und genau das macht die Tipps für einen Food Guide in meinen Augen aus. Wie seht ihr das?

Brasserie 8 1/2

Das einzige Restaurant in diesem Food Guide, das ein bisschen teurer ist, und in dem ich essen war. Da mein Freund und ich uns meistens auf budgetfreundliche Dinge beschränken mussten, war ich nur einmal mit meinen Kollegen hier – tolles Ambiente, tolle Gerichte und super Location (57th Street zwischen 5th und 6th Avenue).

Nächste Woche gibt es dann den zweiten Teil mit Donuts, Cronuts und vielen mehr!

 

 

TAGS

LEAVE A COMMENT

* The GDPR Checkbox must be checked

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Alex
Munich

Alex, 26, is a Dutch/German blogger living in Munich.

Bucketlist
Asien
Europa
USA
Naher Osten