Travel Tip: Chelsea & Meatpacking District | New York City

Die Viertel Chelsea und der Meatpacking District in New York gehören zu den beliebtesten Vierteln Manhattans. Und auch bei Touristen ist diese Gegend sehr beliebt – kein Wunder, denn hier befinden sich einige gehypte Sehenswürdigkeiten wie der Chelsea Market, die High Line und das Whitney Museum. Außerdem gibt es hier jede Menge hippe Restaurants und Bars, Kunstgalerien und Boutiquen. Gerade bei schönem Wetter lohnt sich ein Ausflug hierher also auf jeden Fall!

Chelsea & der Meatpacking District

Der Meatpacking District gehört seit Anfang der 2000er zu den beliebtesten (und teuersten) Vierteln Manhattans. Und das, obwohl das Viertel bis in die späten 90er Jahre vor allem für Prostitution, Drogenhandel und die Mafia bekannt war. Die verlassenen Industriegebäude waren nicht unbedingt der sicherste Ort der Stadt – bis sie in luxuriöse Appartmentkomplexe mit hippen Restaurants und Bars, exklusiven Clubs, Designerboutiquen und Kunstgalerien umgebaut wurden. Plötzlich wurde der Meatpacking District cool und wurde 2004 vom New York Magazine zum ‚most fashionable‘ Viertel der Stadt gekürt. Mit der Eröffnung der High Line, einem beliebten Ausflugsziel von Touristen und Anwohnern, wurde der Meatpacking District im Westen Manhattans noch beliebter.

Chelsea liegt im Nordosten vom Meatpacking District. Obwohl das Viertel nie so heruntergekommen war, dauerte es bis Anfang der 2000er bis New Yorker es für sich entdeckten – unter anderem, weil SoHo vielen einfach zu teuer wurde. Auch in Chelsea befinden sich viele Kunstgalerien. Außerdem findet ihr hier den bekannten (und absolut empfehlenswerten!) Chelsea Market.

Travel Tip: Chelsea & Meatpacking District | New York City - Meatpacking 1

Lohnt sich ein Besuch als Tourist?

Ein Besuch im Meatpacking District und Chelsea lohnt sich auf jeden Fall, wenn ihr in New York unterwegs seid! Nicht nur, weil die Atmosphäre im Meatpacking District mit den breiten Kopfsteinplasterstraßen eine ganz andere ist als im Rest der Stadt, sondern auch, weil es hier einige wirklich sehenswerte Sehenswürdigkeiten gibt. Außerdem macht es Spaß, durch die Kunstgalerien und Boutiquen zu stöbern (auch, wenn man sich keine ausgiebige Shoppingtour hier leisten kann).

Chelsea und der Meatpacking District lässt sich außerdem gut mit einem Spaziergang auf der Highline oder einem Besuch des Whitney Kunstmuseums kombinieren. Und auch den Chelsea Market mit den vielen kleinen Shops und Restaurants kann ich euch nur empfehlen! Hier kann es allerdings ziemlich voll werden, ihr solltet darum vor allem mittags ausreichend Zeit mitbringen, wenn ihr hier lunchen wollt.

Travel Tip: Chelsea & Meatpacking District | New York City - Little Island 1

Spaziergang Meatpacking District & Chelsea

Natürlich gibt es jede Menge Tipps und Meinungen, deswegen glaube ich nicht, dass es die eine perfekte Route durch ein Viertel wirklich gibt. Aber ich habe euch hier trotzdem mal meine Tipps zusammengefasst – vielleicht hilft es euch, euren Tag im Westen Manhattans zu planen. So habt ihr auf jeden Fall die wichtigsten Sehenswürdigkeiten beider Viertel abgedeckt.

  • Start: Washington Square Park
    Der Washington Square Park liegt zwar nicht im Meatpacking District, ist aber trotzdem ein guter Ausgangspunkt. Von hier aus seid ihr zu Fuß nämlich in etwa 20 Minuten im Meatpacking District. Ihr könnt von hier aus am besten Richtung Whitney Museum navigieren.
  • Meatpacking District
    Auf dem Weg Richtung Whitney Museum kommt ihr irgendwann in den Meatpacking District – zu erkennen am Kopfsteinpflaster, den alten Lagerhallen und den Restaurants, Bars und Galerien. Nehmt euch die Zeit und macht einen Abstecher durch die verschiedenen Straßen, setzt euch auf eine der vielen Terrassen und genießt einen Kaffee in der Sonne (hoffentlich). Aus irgendeinem Grund war es bei meinen Besuchen hier trotz schönem Wetter relativ ruhig auf den Straßen, was an den extremen Preisen mancher Designerboutiquen liegen kann. Vorbeischauen und stöbern macht aber natürlich trotzdem Spaß!

Travel Tip: Chelsea & Meatpacking District | New York City - Meatpacking 2

  • Whitney Museum of American Art
    Das Whitney Museum steht bei vielen New York Besuchern nicht unbedingt weit oben auf der Liste mit Sehenswürdigkeiten. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich selbst auch erst dort war, als ich eine Weile in der Stadt gewohnt hatte und nachdem ich die anderen, deutlich bekannteren Museen bereits gesehen hatte. Ich war damals an einem Freitag dort, dann ist der Eintritt nämlich kostenlos. Es hat mir ganz gut gefallen, entsprechend kann ich euch einen Besuch empfehlen (wenn ihr euch für Kunst interessiert und die Zeit dafür habt).
  • Little Island
    Vom Whitney Museum aus geht es weiter zum Little Island, einem Park auf einer künstlich angelegten kleinen Insel. Es dauert nicht lange, den Park einmal komplett zu umrunden, trotzdem lohnt sich ein Abstecher. Von Juni bis September gibt es auf der Bühne auch verschiedene Events, auf der Website findet ihr mehr Infos dazu.

Travel Tip: Chelsea & Meatpacking District | New York City - Little Island 2

  • Pier 57 Rooftop Park
    Ich war selbst nicht im Pier 57 Rooftop Park, aber falls der noch auf eurer Bucket List stehen sollte, ist ein Abstecher dorthin jetzt am logischsten. Das Gebäude, auf dessen Dach sich der Park befindet, liegt nämlich direkt nördlich von Little Island und ist innerhalb weniger Minuten zu Fuß erreichbar.
  • Chelsea Market
    Von hier aus seid ihr dann innerhalb weniger Minuten beim Chelsea Market – plant hier auf jeden Fall genug Zeit zum Stöbern ein! Es gibt jede Menge Läden, aber auch viele kleine Stände mit wunderschönen Postern, Schmuck, Kleidung, Büchern…eigentlich so ziemlich allem. Außerdem lohnt es sich, eure Tour so zu planen, dass ihr zum Beispiel zum Lunch hier seid, denn im Chelsea Market gibt es jede Menge Auswahl.
  • High Line
    Bevor ihr Chelsea und den Meatpacking District verlasst und euren Spaziergang auf der High Line startet, geht es vom Chelsea Market aus noch einmal durch die Straßen der Viertel – entweder zum Aufgang zur Highline an der 14th Street oder bis ganz in den Süden zur Gansevoort Street. Insgesamt seid ihr vom Washington Square Park bis hierher etwa 40 Minuten zu Fuß unterwegs gewesen (ohne die Zeit, die ihr bei den jeweiligen Zwischenstopps verbringt natürlich). Bis zum nördlichen Ende der High Line (Vessel & Edge Aussichtsplattform) dauert es jetzt noch einmal etwa 20 Minuten.

Travel Tip: Chelsea & Meatpacking District | New York City - HighLine 1

Wart ihr schon einmal im Meatpacking District und Chelsea unterwegs? Und habt ihr noch Tipps? Dann lasst doch gerne einen Kommentar da! (:

Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* The GDPR Checkbox must be checked

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Zurück nach oben