Travel Diary: One Day in Maastricht - Maastricht4
Travel Diaries Travelling

Travel Diary: One Day in Maastricht

on
30. Januar 2019

Zwei Wochen in der Heimat, also in den Niederlanden – die perfekte Gelegenheit, nicht nur Zeit mit Familie und Freunden zu verbringen, sondern auch, um sich eine Stadt anzuschauen, in der ich bisher nur einmal war: Maastricht.

Designer Outlet Roermond

Bevor wir nach Maastricht fahren, halten wir noch kurz beim Roermond Outlet Center. Hier war ich bisher auch nur einmal, aber letztendlich ist es wie jedes andere Outlet Center kurz vor Weihnachten – vor allem ziemlich voll. Wir gehen nur in wenige Läden, die uns wirklich interessieren und machen uns dann schnell auf den Rückweg zum Auto. Denn nicht nur, dass man durch die Straßen des Outlet Villages geschoben wird, das Wetter ist so schrecklich, dass auch die besten Angebote die Laune nicht wirklich heben können. Außerdem wollen wir eigentlich wirklich einfach entspannen, und dafür ist ein überfülltes Einkaufszentrum immer die falsche Wahl. Trotzdem finden wir ein paar schöne Sachen, über die ich mich wirklich freue. Von Roermond aus fahren wir dann weiter nach Maastricht – eine knappe Stunde im Auto.

Bummeln in Maastricht

Nachdem wir das Auto bei unserem Hotel abgestellt haben, nehmen wir den Bus in die Altstadt. Nachdem wir eine Weile direkt an der Maas entlangspaziert sind, gehen wir ganz gemütlich in Richtung Fußgängerzone. Sobald man einmal in der Innenstadt ist, ist eigentlich alles fußläufig erreichbar. Wir schlendern ohne großen Plan durch die Gassen und halten zwischendurch Ausschau nach dem Weihnachtsmarkt, der hier irgendwo sein soll – allerdings umerfolgreich. Irgendwann wechseln wir wieder auf die andere Seite der Maas und laufen zurück Richtung Bahnhof. Da wir beide Hunger haben, legen wir noch eine Pause ein, bevor es zum Hotel zurück geht. Bei Bistro-Bar ‚t Wycker Cabinet essen wir ziemlich gute Burger und probieren verschiedene belgische Biere.

Travel Diary: One Day in Maastricht - Maastricht1 768x1024

Travel Diary: One Day in Maastricht - Maastricht3 Travel Diary: One Day in Maastricht - Maastricht2

Shopping in Maastricht

Am nächsten Tag hat mein Mann noch einen Termin in der Stadt und ich habe Zeit, mir die Innenstadt noch einmal genauer anzuschauen. Ich Bummel ein wenig durch die verschiedenen Läden und kaufe bei Hudson Bay spontan noch eine neue Winterjacke. Es ist ein Montagmorgen und einige Geschäfte öffnen erst gegen Mittag, dafür ist es ziemlich ruhig, obwohl es kurz vor Weihnachten ist. Nach dem Bummeln gibt es noch einen Muffin in einem kleinen Café im Mosae Einkaufszentrum, bevor ich mich noch einmal auf die Suche nach dem Weihnachtsmarkt mache. Relativ schnell verstehe ich, wieso wir ihn gestern nicht gefunden haben – wir sind in die falsche Richtung gelaufen. Kurz bevor mein Mann mich mit dem Auto einsammelt, um zurück zu seinen Eltern zu fahren, besorge ich uns hier noch frische Oliebollen, die man eigentlich erst zu Silvester isst. Aber weil wir so lange nicht in der Heimat waren, machen wir einfach eine Ausnahme.

Travel Diary: One Day in Maastricht - Maastricht5 768x1024

Das waren eineinhalb Tage in Maastricht – komplett ohne Sightseeing, ohne Stress und ohne Plan. Ich muss sagen, dass mir die Stadt wirklich richtig gut gefallen hat, und ich sicher nicht zum ersten Mal hier war. Wart ihr schon einmal in Maastricht? Und wenn ja, habt ihr noch Tipps?

TAGS

LEAVE A COMMENT

* The GDPR Checkbox must be checked

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Alex
Munich

Alex, 26, is a Dutch/German blogger living in Munich.

Bucketlist
Asien
Europa
USA
Naher Osten