WordPress Reader – Blogs hinzufügen, die nicht mit WordPress arbeiten

Seit ich meine eigene Domain habe, habe ich mir Gedanken darüber gemacht, wie ich meine Follower behalten kann. Denn auch, wenn ich immer noch mit WordPress arbeite, um meine Beiträge online zu bekommen, können andere WordPress Benutzer mir nicht mehr so leicht folgen, wie bei meinem alten WordPress Blog.

Wordpress Reader - Blogs hinzufügen, die nicht mit Wordpress arbeiten - Unbenannt

Leider haben mein Freund und ich keinen Weg gefunden, euch weiterhin automatisch mit Updates vom neuen Blog zu versorgen. Aber: man kann auch ganz einfach Blogs zum WordPress Reader hinzufügen, die selber gar nicht mit WordPress arbeiten. Vielleicht wissen einige von euch das schon, die können dann ja jetzt einfach einen anderen Post weiter lesen. Und falls nicht, hier eine kurze Erklärung, wie ihr meine Beiträge (und die anderer Blogs, die eben nicht mit WordPress arbeiten, deren Updates ihr aber gerne regelmäßig sehen würdet) weiterhin in euren Reader bekommt.

Auf der Startseite eures Readers steht oben links „Abonnierte Blogs“. Direkt daneben steht ein kleines Feld mit dem Text „Bearbeiten“. Wenn ihr da drauf klickt, könnt ihr über das Textfeld oben an der Seite manuell Blogs hinzufügen, denen ihr nicht durch einen einzigen Klick folgen könnt. Einfach die URL meines Blogs (oder eines anderen natürlich) in das Textfeld eingeben und rechts auf „Folgen“ klicken. Bei manchen Blogs bekommt man dann eine Bestätigungsmail, bei anderen nicht (bei meinem zum Beispiel keine). Dann seht ihr meine Updates weiterhin im Reader und könnt es euch sparen, ständig alle Blogs, die ihr so mögt und die zufällig nicht mit WordPress arbeiten abzusuchen nach neuen Beiträgen. Und ihr braucht euch auch nicht mehr irgendwelche Mails schicken lassen, wenn es ein neues Update gibt (denn zumindest mich nervt es immer ziemlich, wenn man die ganze Zeit Mails bekommt, die man dann direkt auf seinem Smartphone sehen kann, meistens in Situationen, in denen man sowieso gerade keine Zeit hat, den Blogbeitrag zu öffnen und später zuhause vergisst man es…).

Also, ich hoffe, dass ihr mir mit meiner neuen Domain auch weiterhin folgt! (:

schokokamel

6 Gedanken zu „WordPress Reader – Blogs hinzufügen, die nicht mit WordPress arbeiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* The GDPR Checkbox must be checked

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Zurück nach oben