Travel: Meine Traumreiseziele

Die Welt steht gerade Kopf – und während wir alle zuhause sitzen und das Ende der Krise herbeisehnen, weiß niemand, wann wir wieder reisen können. Ich kann mir jetzt gerade kaum vorstellen, irgendwann in diesem Jahr wieder ganz ’normal‘ in ein Flugzeug zu steigen und irgendwo hin zu fliegen. Und auch, wenn es in der heutigen Situation mit Sicherheit wichtigere Probleme gibt als mein Fernweh, träume ich oft von den Reisezielen, die schon ewig auf meiner Bucket List stehen. Obwohl diese Ziele teilweise schon seit ein paar Jahren absolute Traumziele für mich sind, hat es bisher aus verschiedenen Gründen nicht geklappt, dorthin zu reisen – ich hoffe, dass sich daran irgendwann in der Zukunft etwas ändert!

Island – Roadtrip

Der Grund, dass ich es bisher nicht nach Island geschafft habe ist vor allem ein organisatorischer: Ich hatte in den letzten Jahren immer gegen Ende Oktober oder im November Urlaub, würde aber lieber im Frühjahr oder Sommer nach Island reisen. Ich möchte vor allem nach Island, weil einige Freundinnen von mir dort waren und so viel erzählt haben – aber zugegebenermaßen natürlich auch wegen der vielen tollen Bilder, die man auf Social Media sieht.

Noch einmal nach Australien

Mindestens einmal, und dann am liebsten länger als beim letzten Mal. Australien gehört zu meinen absoluten Reisehighlights bisher, und ich habe in drei Wochen natürlich nur einen kleinen Teil gesehen. Ich könnte nicht einmal sagen, welchen Teil Australiens ich als nächstes besuchen möchte, weil es einfach so viel zu sehen gibt. Aber ganz oben auf der Bucket List stehen auf jeden Fall noch einmal Tasmanien, das Ningaloo Reef und eine Fahrt mit dem Ghan.

Peru

Auch Peru steht schon länger auf meiner Bucket List – mein Mann ist bisher aber leider nicht so überzeugt. Und da die Anzahl Urlaubstage im Jahr leider begrenzt ist und wir gerne zusammen reisen, hat es bisher einfach nicht funktioniert. Gerne würde ich gemeinsam mit einer Freundin nach Peru reisen und dort unter anderem zum Rainbow Mountain und natürlich zum Machu Picchu.

Halbmarathon in New York City laufen

New York wird immer eines meiner Traumreiseziele bleiben – schon alleine, weil ich die Stadt während meiner Zeit dort lieben gelernt habe, aber auch, weil ich dort Freunde und Bekannte habe, die ich gerne ab und zu wieder sehen möchte. Im letzten Jahr habe ich mir irgendwann in den Kopf gesetzt, dass ich meine Laufabstände langsam zu einem halben Marathon steigern will. Und was wäre für mich eine größere Motivation als beim halben Marathon in New York mitzulaufen? Momentan fehlt mir die Motivation und die Möglichkeit, regelmäßig laufen zu gehen, und ob es 2021 überhaupt eine Option ist, weiß ich momentan nicht. Aber irgendwann würde ich ihn gerne laufen, den halben Marathon in New York City!

Die Nordlichter sehen

Im Winter nach Skandinavien ist sowieso noch ein kleiner Traum, aber vor allem würde ich gerne die Nordlichter sehen. Viel konkreter ist der Plan bisher noch nicht geworden – aber ich sammle schon fleißig Inspiration. Wenn ihr also einen guten Tipp für mich habt, dann freue ich mich immer darüber!

Berggorillas beobachten in Ruanda

Auf meinen letzten Reisen habe ich gemerkt, dass mir vor allem die Momente, in denen ich Tiere beobachten konnte, besonders gut in Erinnerung bleiben. In Sri Lanka waren es vor allem Elefanten im Nationalpark, auf Hawaii Schildkröten und in Australien waren es Wombats und Kängurus. Es klingt vielleicht blöd, aber Gorillas haben mich schon fasziniert, als ich als Kind den Film Tarzan geschaut habe – und ich würde mir diese beeindruckenden Tiere gerne einmal in freier Wildbahn anschauen.

Auf meiner Bucket List stehen noch viel mehr Ziele, die ich gerne einmal bereisen würde – aber wenn ich mich auf ein paar wenige beschränken müsste, dann wären es sicher die hier. Was sind eure Traumreiseziele?

schokokamel

9 Gedanken zu „Travel: Meine Traumreiseziele

  1. Liebe Alex,

    Danke dass du deine Traumreiseziele mit uns teilst. Nach Island würde ich z.b.
    auch gerne einmal reisen. Allerdings den Halbmarathon in New York würde ich mir schenken. Laufen ist nicht so mein Ding. Ich bin gespannt, ob du das eines Tages in die Tat umsetzen kannst – Corona geht ja vorüber.

    liebe Grüße
    Bettina

  2. Ich kann dich so gut verstehen! Ich habe auch Fernweh und das reisen fehlt mir … auch wenn das viele nicht verstehen und mit dem Killerargument „wir haben jetzt andere Sorgen“ vom Tisch wischt. Reisen ist mein Leben und ich freue mich schon wenn ich es wieder machen kann. Wobei ich glaube dass wir das womöglich nicht einmal im nächsten Jahr so machen können, wie vor der Krise.

    lg
    Nena

  3. Mir fehlt das Reisen im Moment auch sehr, neben unserem Urlaub Ende April haben wir auch schon 2 Kurztrips absagen müssen. Deine Reiseziele stehen teilweise auch auf meiner Wunschliste, vor allem Island und die Nordlichter würde ich gerne mal sehen.

    Liebe Grüße
    Sybille von Billchen’s Beauty Box

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* The GDPR Checkbox must be checked

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Zurück nach oben