Travel Diary: One Day in The Hague - Den Haag 5
Travel Diaries Travelling

Travel Diary: One Day in The Hague

on
8. Februar 2019

Zwei Wochen in den Niederlanden – genug Zeit, um nicht nur Familie und Freunde zu besuchen, sondern auch die eine oder andere Stadt anzuschauen. Denn als ich noch in den Niederlanden gewohnt habe, habe ich genau das viel zu selten gemacht. Genau, wie ich jetzt in München nicht ständig Dinge anschaue, sondern der Alltag irgendwie Überhand gewinnt und man letztendlich doch das gleiche macht wie immer. Wer kennt’s? Nach einem Tagesausflug nach Maastricht kurz vor Weihnachten ging es für meinen Mann und mich Anfang des neuen Jahres noch nach Den Haag. Ich war als Kind schon mal dort, und habe mich vorher sehr darauf gefreut, mal wieder hinzufahren.

Ein Tag in Den Haag

Wir fahren früh morgens los – mit dem Auto Richtung Den Haag. Zum Glück kommen wir ohne Stau durch und finden auch auf Anhieb den Pendlerparkplatz, auf dem wir unser Auto abstellen wollen – denn Parken ist ziemlich teuer in den Niederlanden. Dabei kommt man vom gratis Parkplatz sehr leicht und schnell mit der Tram in die Stadt. Der erste Gang in der Innenstadt geht dann zum Frühstück. Und zwar im Buchladen Van Stockum – hier gibt es einen kleinen Bagels & Beans, und ich liebe die Bagels dort. Außerdem gibt es doch nichts besseres, als noch kurz zwischen den Bücherregalen zu stöbern, während man auf seinen warmen Bagel wartet! Natürlich kann ich es dann nach dem Frühstück auch nicht lassen, ein Buch mitzunehmen…

Nach dem Frühstück geht es dann direkt in die Fußgängerzone. Als erstes laufen wir durch den Binnenhof, den ehemaligen Sitz des niederländischen Parlaments. Man kann das Gebäude zwar auch besichtigen, wir entscheiden uns aber, nur durch den Innenhof zu schlendern. Und auch beim Mauritshuis steht relativ schnell fest, dass wir das Kunstmuseum nicht besuchen wollen – am Ticketschalter steht eine super lange Schlange, und wir sind uns sowieso sicher, dass wir noch mal wiederkommen. Also können wir den Museumsbesuch auch noch verschieben.

Travel Diary: One Day in The Hague - Den Haag 3

Shopping in Den Haag

Nachdem wir die beiden Sehenswürdigkeiten gesehen haben, schlendern wir einfach durch die Innenstadt. Ab und zu schauen wir mal in die Läden links und rechts, auch, wenn irgendwie nicht viel los ist – man bekommt ein bisschen den Eindruck, als würde die Stadt nach den Feiertagen noch schlafen. In einem Interior-Laden verliebe ich mich spontan in einen Esstisch. Leider brauche ich gerade wirklich keinen Esstisch und auch der Preis hat eher dagegen gesprochen…dafür schlage ich bei De Bonte Koe zu, wo es super leckere und ausgefallene Schoko-Sorten gibt. Schokolade geht nämlich immer! Irgendwann gehen wir durch das Einkaufszentrum De Passage, wo wir endlich fündig werden und ein paar Klamotten shoppen können. Ich merke aber schnell, dass ich eigentlich viel lieber woanders sein möchte – nämlich am Meer!

Scheveningen im Winter

Wir fahren also mit der Tram zurück zum Auto und von dort aus dann nach Scheveningen – an den Strand. Im Winter kann man dort nicht so viel machen, wenn man nicht gerade ins Sea Life gehen will. Aber wir laufen eine Weile an der Strandpromenade entlang und schauen aufs Meer. Der Wind ist ziemlich stark, aber gleichzeitig ist es einigermaßen sonnig – ich liebe dieses Wetter. Trotzdem wird es relativ schnell ziemlich kalt, und wir beschließen, uns mit einem warmen Kakao im Café des Hotels Kurhaus aufzuwärmen. Natürlich mit Blick aufs Meer!

Travel Diary: One Day in The Hague - Den Haag 2

Irgendwann hat auch der ausgedehnteste Strandspaziergang ein Ende. Ich fühle mich uitgewaaid, also „ausgeweht“ quasi – das sagen die Niederländer, wenn sie draußen an der frischen Luft unterwegs waren. Mit dem Wind an der Küste versteht man, wo das Wort herkommt!

Travel Diary: One Day in The Hague - Den Haag 1

Bevor wir wieder ins Auto steigen um zurück zu meinen Eltern zu fahren, möchte ich unbedingt noch in eine richtige Snackbar – also niederländische Pommes und Frikandel Speciaal essen. Das wollte ich eigentlich schon viel eher machen, aber über die Feiertage hat es sich irgendwie nicht ergeben, weil es an Weihnachten ja sowieso schon so viel zu essen gibt. Also jetzt! Ich bin mir sicher, dass ich nicht das letzte Mal in Den Haag war – dafür mag ich diese Stadt einfach viel zu gerne!

Wart ihr schon einmal in Den Haag? Und wenn ja, was hat euch dort besonders gut gefallen?

TAGS

LEAVE A COMMENT

* The GDPR Checkbox must be checked

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Alex
Munich

Alex, 26, is a Dutch/German blogger living in Munich.

Bucketlist
Asien
Europa
USA
Naher Osten