Travel Diary: One Day in Salzburg | Austria - Salzburg 3
Travel Diaries Travelling

Travel Diary: One Day in Salzburg | Austria

Von am 3. August 2017

Ein Tag in Salzburg – die Stadt stand schon länger auf meiner Liste mit Orten, die ich in der nächsten Zeit unbedingt mal besuchen möchte. Von München aus ist es durchaus machbar, an einem Tag hin und zurück zu fahren, ohne, dass dabei viel Stress aufkommt. Am letzten Samstag war es endlich so weit, und gemeinsam mit meinem Freund habe ich mich auf den Weg nach Salzburg gemacht.

Travel Diary: One Day in Salzburg | Austria - Salzburg 2 1024x683

Um nicht allzuspät anzukommen, geht es relativ früh los, obwohl Samstag ist. Um halb 9 sitzen wir im Auto und sind unterwegs – und hören im Radio, dass gerade Ferienanfang ist, und die Straßen deswegen super voll sind. Sowas bekomme ich nie mit, und obwohl ich wenig Lust auf Stau habe, fahren wir trotzdem los. Bis auf eine überfüllte Tankstelle kurz vor der Österreichischen Grenze, an der wir unsere Vignette kaufen, haben wir Glück. Kein Stau, kein Stress, und wir brauchen nur unwesentlich länger bis nach Salzburg, als wir eigentlich „geplant“ haben.

Travel Diary: One Day in Salzburg | Austria - Salzburg 7 683x1024

Nachdem wir die Parkplatzsuche erfolgreich beendet haben, geht es los Richtung Innenstadt: ich habe natürlich mal wieder keinen Plan, wo wir sind und was man hier so alles machen kann – zufällig kommen wir am Anfang der Getreidegasse aus. Hier starten wir unseren Bummel durch die Stadt (leider trotz Sale sehr unerfolgreich) und laufen bis zum Residenzplatz. Die Sonne scheint und es ist schön warm – fast fühle ich mich wie früher in den Sommerferien in Italien oder Südfrankreich. Besonders nach dem kalten Wetter in der letzten Woche in München ist das besonders schön. Wir kommen an Mozarts Geburtshaus vorbei und gehen immer wieder in verschiedene Läden, bis wir am Residenzplatz ankommen. Zwischendurch machen wir noch schnell Outfitfotos. Auf einer kleinen Bank in der Sonne schauen wir uns ersteinmal um, bevor es uns dann doch ein wenig zu warm wird und wir uns beim Café Tomaselli unter einen großen Baum in den Schatten setzen.

Travel Diary: One Day in Salzburg | Austria - Salzburg 6 683x1024 Travel Diary: One Day in Salzburg | Austria - Salzburg 5 683x1024

Nach der Erholungspause heißt es: auf zur Festung Hohensalzburg! Wir entscheiden uns für die Treppe, vor allem, weil wir wenig Lust haben, uns bei dem Wetter die Burg von Innen anzuschauen, und eigentlich nur einmal hin wollen. Damit der Aufstieg nicht zu anstrengend wird, gibt es zwischendurch noch ein Eis – trotzdem haben die Treppen es bei dem Wetter in sich. Aber die Aussicht von der Mauer vor der Festung ist es auf jeden Fall wert!

Travel Diary: One Day in Salzburg | Austria - Salzburg 1 1024x683

Auf dem Rückweg von der Burg entscheiden wir, dass wir uns langsam auf den Weg zurück zum Auto machen sollten – wir möchten noch beim Outlet am Salzburger Flughafen vorbeischauen. Auch dort habe ich zwar kein Glück beim Shoppen (kennt ihr solche Tage? An denen man einfach nichts finden kann, obwohl man eigentlich genau weiß, was man sucht?), trotzdem war es ein toller Tag. Und es war sicher nicht unser letzter Besuch in Salzburg, denn es gibt hier noch viel mehr zu sehen!

Travel Diary: One Day in Salzburg | Austria - Salzburg 3 1024x683 Travel Diary: One Day in Salzburg | Austria - Salzburg 4 683x1024

Wart ihr schon einmal in Salzburg? Hat es euch gefallen?

Travel Diary: One Day in Salzburg | Austria - pinit fg en rect red 28

TAGS

LEAVE A COMMENT

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Alex
Munich

Alex, 25, is a Dutch/German blogger living in Munich.

Bucketlist