Travel Diary: Los Angeles Part 2 | USA Roadtrip - Los Angeles 1
Travel Diaries Travelling

Travel Diary: Los Angeles Part 2 | USA Roadtrip

on
24. Januar 2017

Nach zwei Wochen auf Hawaii ging es zurück nach Los Angeles – der endgültige Abschied aus den USA auf unbestimmte Zeit stand direkt bevor. Ein komisches Gefühl, nach 9 Monaten. Trotzdem wollte ich die zwei letzten Tage der langen Reise noch bis zum letzten Moment genießen.

Travel Diary: Los Angeles Part 2 | USA Roadtrip - Los Angeles 1 1024x683

Los Angeles – einfach mal nichts tun

Früh morgens kommen wir am Flughafen an und fahren mit der Subway in die Stadt. Vom Nachtflug, der viel zu kurz und vor allem viel zu kalt war, bin ich vollkommen fertig. In der Nähe des Hotels, in dem wir erst später einchecken können, gibt es erstmal ein Frühstück, bevor wir uns ein Uber bestellen und doch schon zum Hotel fahren. Leider können wir wirklich noch nicht einchecken, aber immerhin können wir die Koffer abstellen. Danach geht es zu einem Shopping Center in der Nähe, einfach ein bisschen in der Sonne sitzen. Die letzten Tage waren anstrengend, morgen sind wir den ganzen Tag in den Universal Studios und eigentlich ist einfach mal nichts tun gerade auch ganz gut. Als ob wir auf Hawaii irgendwas anderes gemacht haben.

Als wir endlich einchecken können kommt es uns so vor, als wäre es schon spät Abends, obwohl es irgendwann am Nachmittag ist. Entsprechend machen wir eigentlich nichts mehr.

Universal Studios Hollywood

Der letzte ganze Tag in Los Angeles, der letzte ganze Tag in den USA. Schon vor der Woche auf Hawaii habe ich beschlossen, dass ich gerne die Universal Studios besuchen würde, und genau das steht heute auf dem Plan. Wir sind direkt zur Eröffnung dort und natürlich geht es als erstes Richtung Harry Potter! The Wizarding World of Harry Potter erinnert mit vielen kleinen Läden und zwei Achterbahnen an Hogsmeade. Plötzlich fühle ich mich, als wäre mein Brief damals doch angekommen und das Fangirl in mir dreht durch. Obwohl mir in 3D Achterbahnen meistens so richtig schlecht wird, ist die in Hogwarts richtig gut. So gut, dass ich am Ende noch einmal möchte. Dagegen ist die Hippogreif Achterbahn recht enttäuschend, trotzdem bin ich schon voll begeistert.

Travel Diary: Los Angeles Part 2 | USA Roadtrip - Los Angeles 2 1024x683 Travel Diary: Los Angeles Part 2 | USA Roadtrip - Los Angeles 3 1024x683 Travel Diary: Los Angeles Part 2 | USA Roadtrip - Los Angeles 4 1024x683

Weiter geht es nach Springfield zu den Simpsons (noch mal 3D..), danach zu Jurassic Park, The Mummy und Transformers. Es ist extrem warm, der wärmste Tag der letzten Wochen, aber wir haben vorgesorgt und genug Wasser dabei, denn die Preise im Park sind lächerlich hoch. Danach schauen wir uns einige Shows an, laufen durch das Super Silly Funland und sind natürlich auch bei der Minions Achterbahn dabei. Auch die Studio Tour darf natürlich nicht fehlen.

Travel Diary: Los Angeles Part 2 | USA Roadtrip - Los Angeles 5 1024x683 Travel Diary: Los Angeles Part 2 | USA Roadtrip - Los Angeles 9 1024x683 Travel Diary: Los Angeles Part 2 | USA Roadtrip - Los Angeles 8 1024x683 Travel Diary: Los Angeles Part 2 | USA Roadtrip - Los Angeles 10 1024x683

Am frühen Nachmittag haben wir bereits das Gefühl, dass wir jetzt alles gesehen haben. Für den recht hohen Eintrittspreis ist der Park wirklich sehr klein, trotzdem war es ein toller Tag. Statt einfach nach hause zu gehen, fahren wir noch ein paar Mal die Achterbahnen. Aber irgendwann ist es wirklich genug. Wir lassen den Abend am City Walk ausklingen und verabschieden und langsam von Los Angeles.

Travel Diary: Los Angeles Part 2 | USA Roadtrip - Los Angeles 6 1024x683

Am nächsten Tag müssen wir erst nachmittags am Flughafen sein. Ein entspanntes Frühstück, ein paar Stunden in der Sonne sitzen, im Shopping Center herumlaufen, uns für den Rest des Tages und den Flug mit Lebensmitteln eindecken…und dann geht es auch schon zum Flughafen. Die Gefühle sind gemischt.

Endlich geht es nach hause, nach 9 Monaten in den USA. Gleichzeitig ist es ein Abschied, der mir schwerfällt. Nicht ganz so schwer wie der Abschied aus New York, aber trotzdem. Es ist noch eine Reise ins Ungewisse, denn zu diesem Zeitpunkt steht für mich immer noch nicht fest, wie es weitergehen soll. Trotzdem ist die Vorfreude groß, denn es geht nach hause. Endlich kann ich meine Lieben wiedersehen, die ich teilweise seit über einem Jahr nicht gesehen habe. Und dann? München. Immerhin das weiß ich schon. Ein neues Abenteuer.

 

TAGS

LEAVE A COMMENT

* The GDPR Checkbox must be checked

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Alex
Munich

Alex, 26, is a Dutch/German blogger living in Munich.

Sprachen
Bucketlist
Asien
Europa
USA
Naher Osten