Travel Diary: Ein Tag in Rotterdam | Niederlande

Am Wochenende ging es wieder in eine niederländische Stadt, die ich bisher nur von einer Hafenrundfahrt kannte – Rotterdam. Die Stadt an der Maas stand auch bei der Wahl des Wohnorts beim Umzug zurück nach Holland in der engeren Auswahl, letztendlich habe ich mich dann aber hauptsächlich aus nostalgischen Gründen und Gefühl für Den Haag entschieden. Deswegen wurde es jetzt, nach einigen Monaten in den Niederlanden, definitiv Zeit für einen Besuch in Rotterdam.

Ein Tag in Rotterdam

Mit dem Zug geht es für mich von Den Haag nach Rotterdam – Auswahl an Verbindungen gibt es genug, sogar am Wochenende fahren die Züge hier fast im Minutentakt. Und es dauert auch nur 30 Minuten von Bahnhof zu Bahnhof, Zeit für einen Kaffee und kurze Überlegungen, was ich in Rotterdam eigentlich machen will.

Vom Bahnhof aus laufe ich erst Richtung Innenstadt, habe aber dabei das Gefühl, das richtige Zentrum nicht zu finden. Für einen frühen Samstagnachmittag ist es ziemlich leer, und richtig viele Geschäfte gibt es hier auch nicht. Ich laufe bis zur Erasmus-Brücke, und von dort aus am Wasser entlang im Bogen zurück zur Innenstadt. An der Boompjeskade stelle ich fest, dass ich erschreckend wenige Flaggen den entsprechenden Ländern zuordnen kann.

Travel Diary: Ein Tag in Rotterdam | Niederlande - Rotterdam 1

Travel Diary: Ein Tag in Rotterdam | Niederlande - Rotterdam 4

Markthal Rotterdam

Vorbei an den bekannten Kubushäusern (die ich nicht wirklich schön finde und deswegen auch kein Foto mache) geht es zur Markthalle. Draußen ist noch der normale Markt, drinnen gibt es alle möglichen Stände, an denen man alles bekommt, von asiatischen Spezialitäten bis hin zu holländischen Lakritze. Natürlich gibt’s eine Tüte Süßigkeiten, denn ich bin mit Freunden (und ihrem Kind)  im Maritimen Museum Rotterdam verabredet. Und wenn ich aus meiner Zeit als Aupair eines gelernt habe, dann, dass man idealerweise immer Süßigkeiten dabei haben sollte, um Kinder im Zweifelsfall damit erpressen zu können. Gerne würde ich länger durch die Markthalle laufen und mich noch ein bisschen umsehen, aber die Zeit drängt, und bis zum Maritimen Museum sind es noch einmal ein paar Minuten zu Fuß.

Travel Diary: Ein Tag in Rotterdam | Niederlande - Rotterdam 2

Maritiem Museum

Am Maritiem Museum Rotterdam treffe ich mich mit Freunden. Die Ausstellung ist vielseitig und interessant, sie gibt einen guten Überblick über die Geschichte der Seefahrt in den Niederlanden. Die Highlights sind definitiv der Outdoorspielplatz auf dem Dach (und zwar auch für mich), bei dem man Schiffe be- und entladen kann und die Offshore-Experience, bei der man mehrere Prüfungen auf einer Offshore-Plattform durchläuft. Insgesamt verbringen wir gut zwei Stunden im Museum, bevor wir durch die Innenstadt zum Restaurant laufen, in dem wir den Tag ausklingen lassen wollen.

Innenstadt Rotterdam

Auf dem Weg vom Maritiem Museum zum Restaurant laufen wir durch die Innenstadt von Rotterdam, die ich früher am Tag nicht wirklich gefunden habe. Und da wir noch ein bisschen Zeit haben, darf ich noch eine Runde durch die Buchhandlung Donner stöbern, die größte der Niederlande. Auf drei Etagen verteilen sich die unzähligen Bücher, ich könnte Stunden hier verbringen – vielleicht ist es für meinen Geldbeutel tatsächlich besser, dass wir noch einen Termin haben. Anschließend geht es noch durch die Einkaufsstraße ‚Koopgoot‘, die sich unter dem Beursplein befindet. Es ist super voll und wirklich Zeit zum Bummeln haben wir nicht mehr, da ich zu viel Zeit in der Buchhandlung verbracht habe, trotzdem gut zu wissen, wo ich beim nächsten Besuch shoppen gehen könnte. Bevor wir wieder an der Markthalle und den Kubushäusern ankommen, müssen wir noch über die etwas unvorteilhafte Treppe – die übrigens mit voller Absicht so komische, niedrige Stufen bekommen hat. So können im Zweifelsfall auch Krankenwagen und Feuerwehr in die unterirdische Einkaufspassage fahren.

Travel Diary: Ein Tag in Rotterdam | Niederlande - Rotterdam 3

Wir lassen den Tag gemütlich im Restaurant mit All-You-Can-Eat Tappas ausklingen. Ein perfekter erster Besuch in Rotterdam, und mit Sicherheit nicht der letzte!

Wart ihr schon einmal in Rotterdam? Weitere Infos zur Stadt findet ihr hier, weitere Beiträge zu den Niederlanden hier!

schokokamel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* The GDPR Checkbox must be checked

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Zurück nach oben