Travel Diary: One Day in Milan | Italy - Milan 3
Travel Diaries Travelling

Travel Diary: One Day in Milan | Italy

on
8. Juni 2017

Nachdem wir nach einer langen Fahrt am Garda See angekommen sind, möchte ich am nächsten Tag unbedingt noch ein bisschen Auto fahren – auf nach Mailand! Nach meinem Besuch 2015 möchte ich die Stadt noch einmal gemeinsam mit meinem Freund besuchen.

Travel Diary: One Day in Milan | Italy - Milan 3

Ein Tag in Mailand – Duomo, Shopping & Pizza

Für den Tag in Mailand habe ich mir eigentlich gar nichts vorgenommen. Nachdem wir das Auto in einer Tiefgarage geparkt und mit der Tram weiter ins Zentrum gefahren sind, gibt es erstmal Frühstück. Vom letzten Besuch kannte ich noch ein süßes Café in der Nähe von Duomo, und auch dieses Mal schmeckt mir das Frühstück dort sehr gut.

Danach geht es erstmal Richtung Castello Sforzesco. Obwohl es noch nicht einmal 11 Uhr morgens ist, wird es schon richtig warm! In einem wunderschönen Hauseingang machen wir erstmal Fotos von meinem Outfit, bevor wir gemütlich weiterschlendern.

Travel Diary: One Day in Milan | Italy - Milan 2

Am Castillo angekommen setzen wir uns erstmal eine Runde in die Sonne. Es sind schon ziemlich viele Touristen unterwegs – generell habe ich das Gefühl, dass halb Bayern an diesem Wochenende in Italien unterwegs ist. Aber davon lasse ich mich überhaupt nicht stören, einer der Vorteile, wenn man sich einfach treiben lassen kann. Nachdem wir genug gesehen haben, geht es zurück Richtung Duomo. Obwohl ich auch 2015 schon oben auf der beeindruckenden Kirche war, möchten wir zusammen noch einmal rauf. Zwischendurch stärken wir uns noch schnell mit einem Eis.

Die Schlange um die Tickets für den Duomo zu kaufen ist super lang, während vor dem Eingang eigentlich gar keine Schlange steht. Trotzdem muss man natürlich erstmal Tickets kaufen – zum Glück stehen nette Leute vor uns in der Schlange und die 40 Minuten Wartezeit werden noch recht unterhaltsam. Ich entscheide, dass wir die Treppe nehmen – so anstrengend ist das auch nicht, und die Warteschlange vor dem Aufzug ist viel länger. Immerhin brauchen wir hier quasi gar nicht mehr warten und können uns einfach direkt auf den Weg machen.

Travel Diary: One Day in Milan | Italy - Milan 4 683x1024 Travel Diary: One Day in Milan | Italy - Milan 5 683x1024 Travel Diary: One Day in Milan | Italy - Milan 6 683x1024

Obwohl ein Teil vom Duomo gerade renoviert wird, ist der Ausblick über Mailand wieder wunderschön. Natürlich scheint die Sonne und es ist keine Wolke am Himmel, perfektes Wetter also – und das genieße ich in vollen Zügen. Während andere sich schnell wieder auf den Weg nach unten machen, um ihr Touristen-Programm durchzuziehen, lassen wir uns Zeit, sitzen auf dem Dach in der Sonne und überlegen, wo wir abends Pizza essen gehen wollen. Bis wir ein bisschen Hunger bekommen, und uns auch an den Abstieg machen.

Shopping in Mailand

Natürlich darf bei einem Besuch in Mailand eine kleine Shopping Tour nicht fehlen! Ich bin zwar nicht so erfolgreich, wie bei meinem letzten Besuch, finde aber trotzdem ein paar Teile. Die verschiedenen Outlets können mich dieses Mal gar nicht überzeugen, trotzdem verbringen wir einige Zeit damit, durch das Angebot zu stöbern.

Nach dem Shopping Trip gibt es noch einen Kaffee und noch ein Eis (wenn schon, denn schon!). Und da wir immer noch Hunger haben geht es danach direkt weitre zu Pizza OK. Das ist zwar eine Kette, trotzdem ist die Pizza hier super lecker, und vor allem nicht so überteuert wie bei anderen Läden in der Nähe der Touri-Gegenden.

Travel Diary: One Day in Milan | Italy - Milan 1

Ein Tag in Mailand – lohnt sich das?

Nach dem Essen ist es für uns schon wieder Zeit für den Rückweg zum Garda See. Mit der Tram geht es zurück zum Parkhaus, und schon sind wir wieder auf dem Rückweg. Total vollgegessen, und einfach zufrieden. Für uns hat sich der Tag in Mailand auf jeden Fall gelohnt!

Achtung: kaufe keine Milano card.

Wart ihr schon einmal für einen Tag in Mailand? Wie hat es euch gefallen?

TAGS
1 Comment
  1. Antworten

    amely rose

    8. Juni 2017

    Ach wow ich bin absolut beeindruckt, die Architektur ist ein traum.
    Ich war noch nie in Mailand oder Italien an sich,
    aber es steht weit oben auf meiner Wunsch-Liste, nach dem Post habe ich noch viel mehr Fernweh.

    alles Liebe deine Amely Rose schau dir gerne meinen London Vlog an

LEAVE A COMMENT

* The GDPR Checkbox must be checked

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Alex
Munich

Alex, 26, is a Dutch/German blogger living in Munich.

Bucketlist
Asien
Europa
USA
Naher Osten