Travel Bucket List 2019 – Update

Anfang des Jahres habe ich hier auf dem Blog meine Bucket List für 2019 veröffentlicht – und bis auf ein paar Städtetrips standen vor allem Dinge darauf, die ich ausprobieren oder lernen wollte. Denn ich wusste schon aus den vergangenen Jahren, dass es oftmals doch andere Ziele werden, als die, die ich mir vorgenommen habe und ich meine Pläne meistens noch einmal ändere. Auch in diesem Jahr ist einiges dazwischen gekommen – ich wusste zum Beispiel noch nicht, dass ich schon im August von München in die Niederlande ziehen würde, als ich den Post geschrieben habe. Deswegen ist es Zeit, einmal zu schauen, was aus meinen Zielen geworden ist!

☐ Surfen lernen

Das hat leider nicht geklappt – ich war zwar in Australien, allerdings im März und April, und die Temperaturen waren nicht wirklich ideal zum Surfen. Aufgeschoben ist aber nicht aufgehoben, und ich habe mir fest vorgenommen, das bei Gelegenheit nachzuholen. Momentan weiß ich noch nicht, wie es mit Urlauben im nächsten Jahr aussieht, aber ich bin sicher, es wird sich etwas passendes ergeben!

☐ Mit meiner besten Freundin verreisen

Auch das hat leider nicht geklappt – mit der Reise nach Australien und meinem Jobwechsel mussten wir einen gemeinsamen Urlaub leider verschieben. Ob es 2020 klappt, ist leider auch noch alles andere als sicher. Nachdem wir 2018 in Israel waren, steht bei uns momentan Marokko hoch im Kurs. Wenn ihr da Tipps habt, lasst mir gerne einen Kommentar dazu da. (:

✓  Mindestens einen Ort besuchen, an dem ich noch nie war

Yay, wenigstens ein Punkt auf der Liste, den ich abhaken kann! Zugegeben, es steht jedes Jahr auf’s neue auf meiner Bucket List und bisher hat es eigentlich immer geklappt – denn vor allem, weil ich dabei nicht definiert habe, ob es sich um ein kleines Dorf in der Nähe oder ein Fernreiseziel handelt, klappt es eigentlich immer. Trotzdem: Ich habe 2019 wieder viele tolle, neue Orte entdecken dürfen, die mir gezeigt haben, wie viel Energie und Inspiration das Reisen mir geben kann. Einen genauen Rückblick dazu gibt es in den nächsten Wochen bestimmt noch mal.

☐ Die Umgebung entdecken

Wenn ich ganz ehrlich sein soll: So richtig abhaken kann ich den Punkt nicht, auch, wenn wir sicher unser bestes gegeben haben und einige tolle Orte in der Umgebung von München entdeckt haben. Wir waren zum Beispiel endlich auf der Zugspitze! Jetzt mit der neuen Heimat Den Haag bleibt der Punkt aber natürlich trotzdem auf der Bucket List stehen!

✓ Freunde besuchen

Ganz so viele, wie ich mir vorgenommen habe, sind es nicht geworden – aber immerhin war ich zu Karneval bei meiner besten Freundin in Köln und habe im Oktober noch einmal ein paar Freunde in München gesehen, nachdem ich schon umgezogen war. Auch das bleibt im nächsten Jahr sicher stehen, da Freunde von mir nach Barcelona gezogen sind und ich unbedingt die Mädels in München noch mal besuchen möchte…

☐ Eine Sprache lernen

…das hat auch nicht wirklich geklappt, es sei denn, ich zähle mit, dass ich momentan für den Job wieder vermehrt Französisch spreche und merke, wie das alte Niveau langsam aber sicher zurückkommt. Fürs nächste Jahr habe ich mir vorgenommen, mein Spanisch aufzupolieren und endlich mit Griechisch weiterzumachen. Ich habe nämlich schon mal das gesamte griechische Alphabet gelernt, und fände es ziemlich dämlich, dieses Wissen einfach vergammeln zu lassen.

Auch aus den Städtereisen ist irgendwie nichts geworden – ich war zwar mit einer Freundin in Berlin, habe meine beste Freundin in Köln besucht und war zwei Mal in Amsterdam, Wien, Paris, Florenz und Budapest stehen aber nach wie vor auf meiner Bucket List. Und das ärgert mich tatsächlich ein bisschen, obwohl ich weiß, dass dafür einfach viel zu viel los war. Ich hoffe, dass wir möglichst bald ein paar Städte nachholen können!

Trotzdem – insgesamt bin ich sehr zufrieden mit den Reisen, die ich 2019 unternommen habe. Denn auch, wenn es weniger war als geplant, konnte ich nach Den Haag ziehen und bin sehr froh, diesen Schritt gegangen zu sein. Und, wie ich oben schon einmal geschrieben habe, aufgeschoben ist ja glücklicherweise nicht aufgehoben! Im Januar setze ich mich wieder an einen Post, in dem ich euch meine Reisepläne und -wünsche für 2020 vorstelle.

Was habt ihr euch Anfang des Jahres vorgenommen und habt ihr alles geschafft?

schokokamel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* The GDPR Checkbox must be checked

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Zurück nach oben