The Blogger Behind: 1000 Questions to Myself | #6 & 7 - DSC 0748
Personal

The Blogger Behind: 1000 Questions to Myself | #6 & 7

am
14. August 2018

Nachdem ich bereits die ersten 100 Fragen vom Tag beantwortet habe, werde ich jetzt immer 40 Fragen auf einmal beantworten – einfach, weil ich langsam merke, wie viele Fragen ich noch vor mir habe und irgendwann gerne zu einem Ende kommen möchte. Hier kommen also die Fragen 101 bis 140!

Treffen die deinem Sternbild zugeordneten Charaktereigenschaften auf dich zu?

Ich bin ehrlich, die musste ich gerade erst einmal googeln. Sternbilder sind normalerweise nicht so mein Ding. Auf der erstbesten Astro-Seite steht, dass ich dann kämpferisch, willensstark, mitfühlend und liebenswürdig sein müsste. Und das Fleiß zu meinen Charaktereigenschaften gehört. Ein paar Dinge treffen vielleicht zu, aber irgendwie…da wird schon für jeden was dabei sein. Ich kann damit wie gesagt wenig anfangen.

Welche Farbe dominiert deinen Kleiderschrank?

Schwarz, weiß, grau, blau. Ich habe hier auch einmal darüber geschrieben, wieso man vor allem diese Farben in meinem Schrank findet.

Holst du alles aus deinem Tag heraus?

Diese Frage würde ich super gerne mit ja beantworten, aber ich bin mir sicher, dass das nicht immer der Fall ist. Ein bisschen mehr Struktur würde meinem Tagesablauf manchmal schon gut tun, um mehr rausholen zu können! Außerdem würde ich gerne mehr Zeit mit Freunden oder in der Stadt verbringen.

Wie viele TV-Serien schaust du regelmäßig?

Wirklich regelmäßig schaue ich gar nichts. Wenn überhaupt schaue ich spontan ein bisschen Netflix, wenn ich mal Zeit dazu habe – und dann immer die Serie, auf die ich gerade Lust habe. Deswegen bin ich gerade bei mehreren Serien irgendwo mittendrin…

In welcher Beziehung möchtest du für immer Kind bleiben?

Ich liebe es, Geburtstag zu haben – ich freue mich quasi jetzt schon wieder auf den 9. November. Klar denke ich manchmal, dass man immer älter wird und so…aber ich hoffe, dass ich mich noch über viele Geburtstage freuen kann. Und über andere Kleinigkeiten, die im Alltag sonst schnell untergehen.

Kannst du eine Woche auf das Internet verzichten?

Ich glaube schon. Es würde mir zwar sehr schwer fallen, aber ich glaube, nach zwei oder drei Tagen hätte ich mich einigermaßen daran gewöhnt, eben nicht ständig aufs Handy zu schauen und die sozialen Medien zu checken. Generell versuche ich zum Beispiel im Urlaub, möglichst wenig online zu sein, und das klappt meist ganz gut.

Wer kennt dich am besten?

Mein Mann und meine beste Freundin.

Welche Arbeit im Haushalt findest du am langweiligsten?

Staubsaugen!

Bist du manchmal von anderen enttäuscht?

Ja, klar. Ich glaube, das gehört zum Leben leider auch irgendwie dazu.

Wie sieht ein idealer freier Tag für dich aus?

Das kommt immer ganz darauf an, worauf ich Lust habe! Es reicht von einfach mal nichts tun, auf dem Sofa gammeln, Schokolade essen, ein Buch lesen oder Netflix schauen bis zu morgens früh aufstehen und etwas unternehmen, was schon ewig auf meiner Bucket List stand.

Bist du stolz auf dich?

Das schwankt, je nach Laune und Situation. Ich denke oft darüber nach, was ich in meinem Leben noch erreichen möchte und eben noch nicht erreicht habe. Und ich vergleiche mich oft mit anderen. Aber wenn ich zurückschaue auf das, was ich bereits erreicht habe und mir überlege, dass ich mir vor ein paar Jahren nie zugetraut hätte, zum Beispiel einfach nach New York zu gehen – ja, dann bin ich definitiv stolz auf mich.

Welches nutzlose Talent besitzt du?

Puuuh, gute Frage. Ich habe ein Talent dazu, auf der Tanzfläche ständig anderen im Weg zu stehen, obwohl ich eigentlich einfach nur ausweichen wollte…

Gibt es in deinem Leben etwas, das du nicht richtig abgeschlossen hast?

Jein. Lange war es der gescheiterte Plan, als Aupair nach Australien zu gehen – aber während meiner Auslandssemester habe ich damit abschließen können. Irgendwie hatte ich außerdem das Gefühl, auch mit dem Tanzen nicht richtig abgeschlossen zu haben, und deswegen habe ich hier in München wieder angefangen.

Warum trinkst du Alkohol bzw. keinen Alkohol?

Wenn ich Alkohol trinke, dann weil es mir schmeckt. Allerdings nicht regelmäßig.

Welche Sachen machen dich froh?

Meine Lieben, ein gutes Buch, einzigartige Momente, Vorfreude auf das Reisen, ein toller Film, Erfolgserlebnisse, der Geruch nach frisch gemähtem Gras und Sommerregen, Herbst und das entsprechende Wetter, ein gutes Gespräch mit einem lieben Menschen, tanzen, gute Musik…da gibt’s jede Menge!

Hast du heute schon einmal nach den Wolken im Himmel geschaut?

Heute waren keine Wolken am Himmel (:

Welches Wort sagst du zu oft?

Neeeee – dank meiner Kollegin, die uns ein YouTube-Video geschickt hat.

Stehst du gerne im Mittelpunkt?

Weniger als früher, manchmal mag ich es gar nicht. Ich bekomme halt auch direkt einen roten Kopf…

Wofür solltest du dir öfter Zeit nehmen?

Meinen Mann, Freunde und Familie, generell Menschen die mir wichtig sind.

Sind Menschen von Natur aus gut?

Schwierige Frage – darüber haben wir auch mal im Pädagogik-Unterricht in der Oberstufe diskutiert. Und ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr, was das Ergebnis war, vermutlich, dass man das nicht eindeutig sagen kann, weil jeder Mensch ja ständig irgendwelchen Umwelteinflüssen ausgesetzt ist!?

Gibst du der Arbeit manchmal Vorrang vor der Liebe?

Puh, schwierige Frage. Eigentlich würde ich sagen, nein, aber es gab sicher schon Situationen, in denen das anders war, auch, wenn sie mir jetzt nicht direkt einfallen.

Wofür bist du deinen Eltern dankbar?

Für meine Kindheit. Wir haben viel gemacht, sind viel gereist und durften immer wir selbst sein, verschiedene Sportarten ausprobieren, uns immer zum Spielen verabreden…

Sagst du immer, was du denkst?

Jein. Ich versuche es, aber mittlerweile bin ich immerhin soweit, dass ich noch einmal darüber nachdenke, bevor ich etwas einfach sage. Klappt noch nicht immer, aber immer öfter!

Läuft das Fernsehgerät häufig, obwohl du nicht schaust?

Ja, eigentlich schon. Jetzt gerade zum Beispiel läuft eine Folge Gilmore Girls, obwohl ich ja eigentlich an einem Blogpost schreibe.

Welchen Schmerz hast du nicht überwunden?

Keinen.

Was kaufst du für deine letzten 10 Euro?

Kommt drauf an, wie ernst die Situation ist. Im Zweifelsfall ein Buch oder Schokolade, falls ich weiß dass ich danach relativ schnell wieder zu Geld komme. Falls nicht…keine Ahnung. Wäre ich vermutlich sehr vorsichtig mit dem Geld, bevor ich nicht weiß, wie ich zu neuem komme.

Verliebst du dich schnell?

Früher war ich ständig verknallt. Richtig verliebt meistens nicht, das hat dann doch immer ein bisschen länger gedauert.

Woran denkst du, bevor du einschläfst?

Immer unterschiedlich. Manchmal daran, was ich am nächsten Tag so vorhabe und erledigen muss, manchmal an gar nichts und manchmal schaue ich ein YouTube Video. Oft denke ich auch an das Buch, das ich gerade lese, da ich eigentlich jeden Tag vor dem Einschlafen noch ein bisschen lese.

Welcher Tag in der Woche ist dein Lieblingstag?

Freitag, Samstag, Sonntag. Obwohl ich eigentlich ganz gerne zur Arbeit gehe, mag ich es einfach, etwas unternehmen zu können oder einfach mal zu chillen, Freunde zu treffen…

Was würdest du als deinen größten Erfolg bezeichnen?

Generell bin ich relativ stolz auf das, was ich bereits erreicht habe – Studium, Joberfahrung und vor allem die Zeit im Ausland. Aber auch der Blog hier ist definitiv ein Erfolg, auch, wenn er von den Besucherzahlen sicherlich nicht mit den großen Lifestyle-Blogs dieser Welt mithalten kann.

Mit welcher berühmten Person würdest du gerne mal einen Tag verbringen?

Emma Watson.

Warst du schon einmal in eine (unerreichbare) berühmte Person verliebt?

Ja! Ich war als Teenager mega verknallt in Jimi Blue Ochsenknecht. Und natürlich Johnny Depp…

Was ist dein Traumberuf?

Ich mag das, was ich jetzt gerade mache – also in einer PR Agentur arbeiten. Da ist immer was los und es ist super abwechslungsreich und spannend. Aber irgendwann hätte ich gerne ein eigenes Team und würde gerne wieder bei einer größeren Firma arbeiten. Konkretere Vorstellungen habe ich da aber noch nicht.

Fällt es dir leicht, um Hilfe zu bitten?

Früher gar nicht, mittlerweile eigentlich schon. Ich meine, wenn man etwas nicht kann ist es keine Schande…

Was kannst du nicht wegwerfen?

Dinge, an denen ich hänge. Gilt vor allem für Bücher und Klamotten!

Welche Seiten im Internet besuchst du täglich?

Instagram und Pinterest.

Sind die besten Dinge im Leben gratis?

Jein. Dinge wie Liebe und Freundschaft sind natürlich gratis, aber für mich gehört auch Reisen zu den besten Dingen des Lebens, und das gibt es leider nicht umsonst. Aber ich bin auch ein Fan von kleinen Dingen, wie der Geruch von Regen auf warmen Asphalt und solche Dinge, die einem den Tag versüßen können.

Hast du schon einmal etwas gestohlen?

Nein, dafür bin ich viel zu feige.

Was kochst du, wenn du Gäste hast?

Kommt immer drauf an, wer kommt und was wir vorhaben. Gerne etwas, das an einfach in den Ofen schieben kann, damit man sich in der Zwischenzeit unterhalten kann. Allerdings würde ich gerne so gut kochen wie meine Oma, die es irgendwie schafft, ein super leckeres drei Gänge Menü auf den Tisch zu bringen, ohne, dass sie die Gäste lange alleine im Wohnzimmer sitzen lässt.

In welchem Laden würdest du gerne mal eine Minute lang gratis einkaufen?

Oh, da gibt es eine Menge. Gerne einen, in dem ich mir gleich mehrere Designertaschen gratis mitnehmen darf, die ich mir sonst niemals leisten könnte oder möchte.

 

 

TAGS

LEAVE A COMMENT

* The GDPR Checkbox must be checked

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Alex
Munich

Alex, 26, is a Dutch/German blogger living in Munich.

Bucketlist
Asien
Europa
USA
Naher Osten