The Blogger Behind: 1.000 Fragen an mich selbst #5

100 Fragen. So viele habe ich mittlerweile beantwortet – 10 Prozent von den Fragen aus dieser Liste. Ich bin echt gespannt, ob ich es dieses Mal bis zum Ende durchhalten werde. Am Anfang war ich noch super motiviert, jetzt macht es zwar noch Spaß, aber ich schaffe es schon nicht mehr, jede Woche 20 Fragen zu beantworten. Wir werden sehen!

Jetzt kommen aber erstmal Fragen 81 bis 100. Wie immer gilt: Wenn ihr mitmachen wollt, kopiert einfach die Fragen und lasst mir euren Link in den Kommentaren da. Ich verlinke euren Beitrag dann entsprechend beim nächsten Post!

81. Was würdest du tun, wenn du fünf Jahre im Gefängnis sitzen müsstest?

Viel Lesen und Sport machen! Und vielleicht meinen Master machen oder so. Aber ehrlich gesagt hoffe ich, dass ich nie fünf Jahre im Gefängnis verbringen muss…

82. Was hat dich früher froh gemacht?

Ich glaube, das unterscheidet sich gar nicht so viel von den Dingen, die mich immer noch froh machen. Die Vorfreude auf Urlaube (besonders, wenn wir früher mitten in der Nacht in den Skiurlaub aufgebrochen sind oder zu meiner Oma nach Brüssel gefahren sind), Zeit mit guten Freunden, Bücher und gute Musik.

83. In welchem Outfit gefällst du dir sehr?

Das ist ganz unterschiedlich, aber momentan habe ich ein paar Kleider, in denen ich mich richtig wohlfühle.

84. Was liegt auf deinem Nachttisch?

Immer mindestens ein Buch.

85. Wie geduldig bist du?

Hahahaha, gar nicht.

86. Wer ist dein gefallener Held? 

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich die Frage richtig verstehe. Aber für mich ist und bleibt Astrid Lindgren eine Heldin – sie hat wunderbare Geschichten geschrieben, die so vielen Kindern die Kindheit versüßt haben!

87. Gibt es Fotos auf deinem Mobiltelefon, mit denen du erpressbar wärst? 

Nein.

88. Welcher deiner Freunde kennt dich am längsten?

Spontan wollte ich sagen, meine beste Freundin Rica, aber das stimmt gar nicht. Das müsste Lisa sein, die ich seit der fünften Klasse kenne.

89. Meditierst du gerne?

Nein, dafür fehlt mir die Geduld. Ich habe es in der letzten Zeit wieder öfter probiert,  und wieder einmal festgestellt, dass es einfach nichts für mich ist.

90. Wie baust du dich nach einem schlechten Tag wieder auf?

Ich verkrieche mich in Jogginghose auf dem Sofa und schaue mir einen Film an. Am besten mit Pizza oder so. An manchen Tagen aber auch genau mit dem Gegenteil: Training hilft immer.

91. Wie heißt dein Lieblingsbuch?

Nur ein einziges!? Das geht nicht. Ich habe einen All-time Favoriten, das ist Für immer vielleicht von Cecilia Ahern. Und ich liebe One Day von David Nicholls. Aber es gibt so viele gute Bücher!

92. Mit wem kommunizierst du am häufigsten über What’s App? 

Das schwankt, meistens mit meiner besten Freundin würde ich sagen.

93. Was sagst du häufiger: Ja oder nein?

Vermutlich nein, aber ich würde gerne häufiger ja sagen.

94. Gibt es ein Gerücht über dich?

Soweit ich weiß nicht. Aber falls es eins gibt, würde ich es gerne hören! (:

95. Was würdest du tun, wenn du nicht arbeiten müsstest?

Ich würde vor allem viel Reisen und mich mehr für die Umwelt engagieren. Und viel Schreiben.

96. Kannst du gut Auto fahren?

Keine Ahnung, ich glaube schon. Gut genug um bisher immer ans Ziel zu kommen.

97. Ist es dir wichtig, dass andere dich nett finden?

Ja und nein. Also bei manchen Menschen ist es mir schon wichtig, bei anderen ist es mir wirklich egal.

98. Was hättest du in deinem Liebesleben gerne anders gemacht? 

Nicht viel. Aber gerade in meinen ersten Beziehungen habe ich meine Freunde vernachlässigt – ich glaube, das ist relativ normal, trotzdem würde ich das im Nachhinein gerne anders machen. Denn wenn die Beziehung dann vorbei ist, merkt man auf einmal, wie wichtig die Freunde sind.

99. Was unternimmst du am liebsten, wenn du abends ausgehst? 

Ich gehe super gerne mit Freunden in Bars – also so ganz entspannte Bars, in denen man einfach nur Bier trinken und gemütlich sitzen kann, ohne sich anschreien zu müssen, weil die Musik zu laut ist. Und ich tanze gerne!

100. Hast du jemals gegen ein Gesetz verstoßen?

Nein, also zumindest nicht bewusst oder so. Natürlich bin ich auch schon mal über eine rote Ampel gelaufen, aber schlimmer als das wird’s nicht…;)

Das war’s schon wieder! Hier findet ihr alle weiteren Fragen und Antworten, die ich bisher hier auf dem Blog beantwortet habe. Die komplette Reihe findet ihr auf dem Blog von Pinkepank!

 

Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* The GDPR Checkbox must be checked

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Zurück nach oben