Living Abroad: J1 Visum beantragen | USA

Von allen Herausforderungen, vor denen ich im Laufe meiner diversen Auslandssemester stand, war das J1 Visum für die USA sicher eine der größten. Das J1 Visum ist das Visum, das man braucht, um für ein Auslandssemester als Student, ein Praktikum oder einen Highschool-Austausch in die USA einreisen zu dürfen. Ich musste mir 2016 vieles online zusammensuchen, und habe darum beschlossen, jetzt nachträglich noch einmal einen zusammenfassenden Beitrag dazu zu schreiben – vielleicht helfe ich damit ja einem von euch in Zukunft!

J1 Visum – für ein Semester / Auslandspraktikum in den USA

Als Au Pair nach dem Abi oder ein Austauschsemester als Student – sobald ihr mehr als nur ein paar Wochen Urlaub in den USA machen wollt, braucht ihr ein entsprechendes Visum. Und das ist in den meisten Fällen das J1 Visum, mit dem ihr je nach Unterkategorie bis zu 18 Monate (bzw. in Einzelfällen bis zu 5 Jahre) in den USA bleiben dürft. Hier findet ihr eine genaue Übersicht, in welchen Fällen das J1 Visum für euch zutrifft. Fangt auf jeden Fall rechtzeitig mit der Planung an, da der Visumsantrag für das J1 Visum bis zu 12 Wochen brauchen kann und ihr teilweise Unterlagen von anderen Parteien (z.B. dem Praktikumsbetrieb) braucht.

Was brauche ich für den Visumsantrag?

Sobald ihr einen Praktikumsplatz, Studienplatz oder eine Au Pair-Familie in den USA gefunden habt, könnt ihr mit dem Visumsantrag starten. Als erstes braucht ihr einen Visumsponsor. Fragt dazu einfach mal bei eurem Ansprechpartner vom Praktikumsbetrieb oder an der Uni nach, ob sie eventuell einen Kontakt oder festen Visumsponsor haben. Hier findet ihr eine Übersicht von offiziellen J1-Sponsoren. Dieser Sponsor hilft bei der Durchführung des Austauschprogramms und beim Visumantrag. Er stellt auch die benötigten Formulare auf und stellt die Anforderungen, die je nach Sponsor unterschiedlich sein können – ich musste zum Beispiel einen Motivationsbrief schreiben und brauchte einen Nachweis über meine Englischkenntnisse. Im Normalfall müsst ihr auch einen Nachweis über eure finanziellen Mittel für den Auslandsaufenthalt einreichen. Außerdem braucht ihr natürlich einen gültigen Reisepass und eine Auslandskrankenversicherung sowie eventuell weitere Formulare (bei einem Praktikum ist das das DS-7002 Formular). Was genau ihr braucht bzw. nachweisen müsst, erfahrt ihr von eurem Visumsponsor.

Was muss ich für das Interview im Konsulat beachten?

Zum J1-Visumantrag gehört ein Interview im amerikanischen Konsulat. Kümmert euch rechtzeitig um einen Termin, denn es kann gut sein, dass es nicht direkt einen freien Termin gibt (glaubt mir, ich spreche da aus Erfahrung). Bei dem Interview werden verschiedene Fragen gestellt, es geht aber hauptsächlich um eure Einreiseintention – denn das J1 Visum bekommt ihr nur, wenn ihr glaubhaft versichern könnt, dass ihr nicht plant, länger als für die Dauer des Austauschs in den USA zu bleiben. Sollten beim Interview Zweifel daran aufkommen, kann euer Antrag abgelehnt werden. Aufgeregt sein braucht man deswegen aber nicht – letztendlich ist es nur wichtig, dass ihr die Fragen ehrlich beantwortet und alle Unterlagen entsprechend vorbereitet und dabei habt. Das Interview selbst hat bei mir nur wenige Minuten gedauert, die Wartezeit vor und im Konsulat war deutlich länger. Nehmt zum Interview auf jeden Fall die folgenden Unterlagen mit:

  • Terminbestätigung für das Interview (ausgedruckt)
  • Versandbestätigung des DS-160 Formulars (ausgedruckt)
  • Formular DS-2019 (Original)
  • Biometrisches Passfoto (informiert euch hier vorher online, denn die Vorgaben dafür sind relativ streng!)
  • Gültigen Reisepass (der auch für die Gesamtaufenthaltsdauer gültig ist)

Zusätzlich könnt ihr die folgenden Unterlagen mitnehmen, um auf der sicheren Seite zu sein:

  • Finanzierungsnachweis für den Aufenthalt (z.B. Bankunterlagen o.ä.)
  • Nachweis über eure Englisch-Kenntnisse
  • Ggf. Immatrikulationsbescheinigung / Praktikumsvertrag
  • Unterlagen, die eure Rückkehrintention beweisen (falls vorhanden) – das könnten zum Beispiel bereits gebuchte Flugtickets sein

Noch ein kleiner Tipp: Seid auf jeden Fall rechtzeitig bei eurem Termin und informiert euch vorher, ob es für das Betreten des Konsulats Vorschriften gibt. Ich war beim Konsulat in Amsterdam, wo man sein Handy nicht mit reinnehmen durfte, es allerdings keine Schließfächer oder ähnliches gibt. Ich war darauf vorbereitet und hatte mein Handy nicht dabei, andere, die ihr Handy schon dabei hatten, mussten deutlich länger warten und haben dadurch teilweise ihren Termin verpasst. Das Ergebnis: Kein Interview an dem Tag, an dem es vorgesehen war, und damit im Zweifelsfall kein Visum.

Wie lange braucht der Visumsantrag und wie viel kostet ein J1 Visum?

Der Visumsantrag selbst dauert bis zu 12 Wochen, dazu kommt eventuell noch weitere Vorbereitungszeit. Informiert euch also auf jeden Fall rechtzeitig, damit ihr euren Reisepass inklusive Visum pünktlich zur Abreise zurückbekommt. Je nach Unterkategorie des J1s braucht ihr eventuell auch Unterlagen von euren Praktikumsbetrieb, Gastfamilie oder Uni, die ihr entsprechend rechtzeitig anfragen solltet. Plant auch ein, dass ihr für das Interview zum USA-Konsulat müsst, und das Visum erst drei bis zehn Tage danach bekommt. Ich habe etwa drei Monate vor Beginn meines Praktikums in den USA mit dem Antrag angefangen, und ich muss ehrlich sagen, dass die Zeit am Ende etwas knapp wurde. Rechnet außerdem damit, dass ihr für ein paar Tage auf euren Reisepass verzichten müsst, bevor ihr das Visum bekommt – vor allem, wenn ihr noch weitere Reisen geplant habt.

Die Kosten für das J1-Visum setzen sich aus verschiedenen Posten zusammen – zum einen die offizielle Gebühr von 160$, dazu kommt die SEVIS-Gebühr (220 $). Je nach Visumsponsor kommt noch eine Bearbeitungsgebühr hinzu, bei mir war das mit 800$ das teuerste am J1 Visum. Es gibt einige Ausnahmen für die entsprechenden Gebühren, über die ihr euch hier informieren könnt.

Wie lange kann ich mit dem J1 Visum in den USA bleiben?

Ihr beantragt das J1 Visum für einen festgelegten Zeitraum, nämlich für den genauen Zeitraum eures Praktikums, Austauschprogramms oder Au Pair Aufenthalts – und in diesem Zeitraum könnt ihr auch in den USA bleiben. Nach Ablauf gilt eine sogenannte Grace-Periode von 30 Tagen, in denen ihr noch in den USA bleiben dürft, um zum Beispiel zu Reisen (ich bin zum Beispiel im Anschluss an meine Zeit in New York noch vier Wochen durch Kalifornien und nach Hawaii gereist, ohne ein neues Visum zu beantragen). Sollte euch das nicht ausreichen, könnt ihr theoretisch einfach einmal ausreisen und mit einem ESTA-Visum wieder einreisen.

Kann ich zwischendurch in die USA ein- und ausreisen?

Jein – also im Normalfall schon, je nach Visumsponsor kann es da aber bestimmte Vorgaben geben. Ich durfte zum Beispiel jederzeit und ohne Voranmeldung nach Kanada ausreisen und hätte danach ohne Probleme mit meinem J1 Visum wieder in die USA einreisen dürfen. Bei anderen Ländern hätte ich das aber mit einer gewissen Vorlaufzeit bei meinem Visumsponsor anmelden müssen. Solltet ihr konkrete Pläne haben, informiert euch am besten bei eurem Visumsponsor, um zu vermeiden, dass ihr im Nachgang hohe Servicegebühren für die Bearbeitung zahlen müsst.

Übersicht Antrag J1 Visum

Zum Abschluss habe ich noch eine Übersicht für euch, wann ihr welche Schritte für den Antrag des J1 Visums unternehmen solltet:

  • Entscheidung für einen Visumsponsor und Einreichen der angeforderten Unterlagen durch den Sponsor (mindestens drei Monate vor Aufenthaltsbeginn)
  • Ggf. neuen Reisepass beantragen
  • Zahlung SEVIS-Gebühr und ggf. Service Gebühr an den Sponsor
  • DS-2019 Formular und ggf. weitere Formulare (z.B. DS-7002 bei Praktikum in den USA)
  • Online-Übermittlung DS-160 Formular an das entsprechende Konsulat
  • Terminvereinbarung Interview beim zuständigen Konsulat
  • Zusammenstellen der Unterlagen für den Interviewtermin
  • Zahlung Visumgebühr
  • Interview im Konsulat
  • Erhalt des J1 Visums (3 bis 10 Tage nach dem Termin)

Wart ihr schon einmal in den USA und musstet ein J1 Visum beantragen? Dann bin ich auf jeden Fall gespannt auf eure Tipps und Erfahrungsberichte!

schokokamel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* The GDPR Checkbox must be checked

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Zurück nach oben