Gelesen: April 2019 - Gelezen April
Books Werbung

Gelesen: April 2019

on
7. Mai 2019

Im letzten Monat gab es keinen Post mit gelesenen Büchern – das lag zum einen daran, dass ich im März einfach wenig gelesen habe, und zweitens habe ich es zeitlich einfach nicht geschafft. Denn kurz vor der Australien-Reise war einfach so viel los und ich musste noch so viel erledigen, dass ich kaum Zeit hatte, mich mal wieder um den Blog zu kümmern. Aber dafür habe ich es im Urlaub aus der Leseflaute geschafft und wieder richtig viel gelesen. Hier kommen meine gelesenen Bücher aus dem April:

Rachekind – Janet Clark

Ein Buch, das mich auch schon im März eine Weile in der U-Bahn begleitet hat war RachekindGelesen: April 2019 - ir?t=exploredreamd 21&l=am2&o=3&a=3453409272 von Janet Clark. Und ehrlich gesagt hat es mich nicht wirklich überzeugt. Es geht um eine junge Frau, die nach einer Party nach hause kommt und ihre kleine Tochter leblos vorfindet. Die Wohnung ist verwüstet und von ihrem Mann fehlt jede Spur. Sie fängt an, Fragen zu stellen und kommt langsam aber sicher dahinter, dass ein wenig mehr dahinter steckt als nur ein Einbruch. Es wurde für mich irgendwann immer absurder und die Auflösung am Ende sowie die merkwürdigen Eigenarten der kleinen Tochter haben mir gar nicht gefallen. Insgesamt also keine Empfehlung!

Verschwundene Zeugin – Rebecca Forster

Ehrlich gesagt musste ich das Buch gerade erst einmal online suchen, um zu schauen, worum es noch mal genau ging, bevor ich anfangen konnte zu schreiben – ich glaube, das sagt schon ziemlich viel. Obwohl ich Verschwundene ZeuginGelesen: April 2019 - ir?t=exploredreamd 21&l=am2&o=3&a=B01E3QOGT2 an sich ganz spannend fand, war es wohl einfach nichts wirklich besonderes. Ein Mann namens Archer wird verdächtigt, seinen behinderten Stiefsohn bei einem Besuch im Freizeitpark umgebracht zu haben, obwohl es wie ein Unfall aussah. Seine neue Lebensgefährtin nimmt sich dem Fall an und merkt schnell, dass hier etwas nicht stimmen kann. Wie gesagt, nicht schlecht, aber es ist mir einfach nicht wirklich im Gedächtnis geblieben.

Artemis – Andy Weir

Obwohl mir Der Marsianer so gut gefallen hat, habe ich mich ewig davor gedrückt, ArtemisGelesen: April 2019 - ir?t=exploredreamd 21&l=am2&o=3&a=345327167X zu lesen. Irgendwie habe ich ein paar Rezensionen gesehen, die nicht so positiv waren, und das Buch danach erst einmal ungelesen im Regal liegen gelassen. Wäre aber gar nicht nötig gewesen, denn Artemis hat mir wirklich gut gefallen! Zugegeben, nicht ganz so gut wie Der Marisaner, aber ich fands definitiv spannend. Es geht um Artemis, eine Stadt, die auf dem Mond errichtet wurde. Das Leben dort ist teuer, und Bewohnerin Jazz schlägt sich mit Gelegenheitsjobs durch. Sie ist schon als Kind auf den Mond gezogen und kann sich ein Leben auf der Erde gar nicht mehr vorstellen. Als einer der Superreichen auf dem Mond mit der ungewöhnlichen Bitte an sie herantritt, ihm bei einem Verbrechen zu helfen, zögert sie – wenn es schief geht, muss sie den Mond für immer verlassen. Wie sie sich letztendlich entscheidet, müsst ihr natürlich selber lesen, aber wie gesagt, spannend ist es auf jeden Fall!

Guter Bulle, böser Bulle – J.A Konrath

Im letzten Urlaub auf Kuba habe ich zufällig den ersten Teil der Jack-Daniels-Reihe gelesen und fand es ganz unterhaltsam, weil spannend aber mit ein bisschen Witz (aber eben auch nicht so übertrieben). In Australien war darum der zweite Teil der Reihe dran: Guter Bulle, böser BulleGelesen: April 2019 - ir?t=exploredreamd 21&l=am2&o=3&a=1477822755. Ich mochte es wieder, auch wenn die Story ein wenig schwächer war als der erste Teil. Aber für einen Thriller zwischendurch genau richtig, wenn man den Humor von J.A. Konrath mag.

The Husband’s Secret – Liane Moriarty

Definitiv mein Monatshighlight. The Husband’s SecretGelesen: April 2019 - ir?t=exploredreamd 21&l=am2&o=3&a=1405911662 war ein zufälliger Fund in Australien. Ich liebe es, im Urlaub en Buch zu kaufen, die im Urlaubsland spielen und natürlich auch von einem einheimischen Autoren geschrieben wurden. In The Husband’s Secret geht es um drei Familien, in denen direkt im ersten Kapitel etwas passiert, das ihr Leben komplett durcheinanderbringt. Kapitel für Kapitel fügen sich die Geschichten zusammen – wirklich spannend und mit ein paar Wendungen, die ich so wirklich nicht habe kommen sehen. Liane Moriarty hat noch weitere Bücher geschrieben, die ich mir bei Gelegenheit sicher auch noch genauer anschauen werde!

Someone New – Laura Kneidl

Nachdem Berühre mich. Nicht. und Verliere mich. Nicht. von Laura Kneidl mir ganz gut gefallen haben, wollte ich unbedingt auch ihren neuen Roman lesen. In Someone NewGelesen: April 2019 - ir?t=exploredreamd 21&l=am2&o=3&a=3736308299 geht es um Micah, die gerade in eine neue Wohnung in der Stadt gezogen ist. Ihr neuer Nachbar ist ausgerechnet Julian, der kurze Zeit zuvor wegen Micah seinen Job verloren hat – und den Micah definitiv sehr anziehend findet. Anscheinend will Julian aber nichts mehr mit ihr zu tun haben. Anscheinend hält er alle Menschen in seiner Umgebung auf Abstand, und schnell merkt Micah, dass er ein Geheimnis zu haben scheint. Ich fand’s ganz okay, auf jeden Fall ein schönes Buch für zwischendurch – und mit einer Wendung, die ich so nicht habe kommen sehen.

Die Zahlen der Toten – Linda Castillo

Wieso habe ich so lange gewartet, um diese Reihe endlich anzufangen!? Die Zahlen der TotenGelesen: April 2019 - ir?t=exploredreamd 21&l=am2&o=3&a=3596184401 lag schon ewig ungelesen bei mir zuhause, und jetzt habe ich es endlich gelesen. Es geht dabei um Kate Burkholder, Chief Detective in Ohio, die im ersten Teil der Reihe ihren ersten größeren Mordfall klären muss. Obwohl es eine Weile gedauert hat, bis ich in das Buch reingekommen bin, hat es mir sehr gut gefallen! Spannend und mit einigen guten Wendungen – ich werde also definitiv noch weitere Teile der Reihe lesen!

Welche Bücher habt ihr in der letzten Zeit so gelesen?

TAGS

LEAVE A COMMENT

* The GDPR Checkbox must be checked

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Alex
Munich

Alex, 26, is a Dutch/German blogger living in Munich.

Bucketlist
Asien
Europa
USA
Naher Osten