Books: Monsieur Thomas und das Geschenk der Liebe | Gilles Legardinier

Es kommt nicht oft vor, dass ich Liebesromane lese, und generell schrecke ich da auch eher von langen Titeln zurück, aber irgendwie hat Monsieur Thomas und das Geschenk der Liebe von Gilles Legardinier mich interessiert. Deswegen habe ich mich sehr gefreut, als das Rezensionsexemplar zu dem Roman bei mir angekommen ist.

Books: Monsieur Thomas und das Geschenk der Liebe | Gilles Legardinier - 1x1.trans

Wie gesagt, eigentlich lese ich keine Liebesromane, aber ich versuche es doch immer wieder mal. Abgesehen davon, dass Für immer vielleichtBooks: Monsieur Thomas und das Geschenk der Liebe | Gilles Legardinier - 1x1.trans

 eines meiner absoluten Lieblingsbücher ist, gibt es nur wenige Geschichten in diesem Genre, die mich wirklich überzeugen konnten. Aber die Geschichte von Monsieur Thomas und das Geschenk der Liebe klingt nach einer schönen Geschichte für zwischendurch, eine Abwechslung, die ich immer mal wieder gerne lese, vor allem, wenn ich ansonsten viele Thriller lese. Deswegen habe ich mich auch sehr auf das Buch gefreut. Wie es mir letztendlich gefallen hat, erzähle ich euch heute…

Titel:  Monsieur Thomas und das Geschenk der LiebeBooks: Monsieur Thomas und das Geschenk der Liebe | Gilles Legardinier - 1x1.trans

Autor: Gilles Legardinier

Verlag: Goldmann

Genre: Roman

Seiten: 434

Darum geht’s: Thomas ist Arzt und seit Jahren in Krisengebieten unterwegs. Seit einiger Zeit hat er sich in einem kleinen Dorf in Indien niedergelassen, als er durch Zufall erfährt, dass er eine mittlerweile 20 Jahre alte Tochter in Paris hat, von der er bis dato nichts wusste. Er beschließt in ihre Nähe zurück zu kehren, um sie zu beobachten. Dafür nimmt er einen Job in einem Seniorenheim an, den niemand haben möchte – und obwohl er den Job ursprünglich nur als Mittel zum Zweck sieht, muss er schnell feststellen, dass die fünf Bewohner des Heims und die dort arbeitende Krankenschwester sein Leben auf den Kopf stellen und ihm helfen, sich in der ihm so fremden Welt nach und nach zurecht zu finden.

Wie es mir gefallen hat: Nachdem ich mich an den Schreibstil gewöhnt habe, hat mir das Buch ganz gut gefallen – auch, wenn ich mich mit Thomas als Protagonist nicht wirklich anfreunden konnte. Es kam mir teilweise so vor wie Effi Briest: bestimmte Erzählstränge waren mir einfach zu kurz gefasst, z.B. die in meinen Augen große Entscheidung nach Frankreich zurückzukehren – innerhalb eines Gesprächs hat Thomas sich entschieden und ist ein paar Seiten später schon dort. Ohne Komplikationen. Aber auch sein Verhalten gegenüber seiner Tochter Emma konnte ich nicht nachvollziehen, ist allerdings einfach Teil seines Charakters. Deswegen habe ich das Buch zwar gerne zuende gelesen, muss aber ehrlich sagen, dass ich nicht wirklich das Bedürfnis habe, schnell noch ein Buch des Autoren zu lesen.

Books: Monsieur Thomas und das Geschenk der Liebe | Gilles Legardinier - 1x1.transBooks: Monsieur Thomas und das Geschenk der Liebe | Gilles Legardinier - 1x1.trans

Kennt ihr den Roman schon?


Transparenz: Dieser Post enthält Affiliate Links und das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar vom Verlag zur Verfügung gestellt.

Books: Monsieur Thomas und das Geschenk der Liebe | Gilles Legardinier - 1x1.trans

Hinterlasse einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.