Books: Mondscheinjunge | Carla Buckley

Ich habe das Gefühl, dass ich mich wiederhole, aber wieder so ein Buch, das von mehreren BookTubern in die Kamera gehalten wurde: Mondscheinjunge von Carla Buckley.

Ich muss sagen, dass ich mittlerweile selber denke, dass ich mir vielleicht nicht immer nur Bücher lesen sollte, die ich nur von BookTubern kenne, aber bis jetzt bin ich damit meistens sehr gut gefahren – und eigentlich waren kaum Enttäuschungen dabei. Vor allem die Empfehlungen von Madame Tschenni haben mir bis jetzt eigentlich immer gefallen und ich verlasse mich gerne auf ihr Urteil, offensichtlich haben wir beim Lesen einen ähnlichen Geschmack. Auch Mondscheinjunge habe ich glaube ich bei ihr gesehen und ich habe mich richtig gefreut, als ich es als Rezensionsexemplar bekommen konnte.

Titel: MondscheinjungeBooks: Mondscheinjunge | Carla Buckley - ir?t=exploredreamd 21&l=as2&o=3&a=3442204488

Autorin: Carla Buckley

Verlag: Goldmann

Genre: Psychologischer Spannungsroman

Seiten: 475

Books: Mondscheinjunge | Carla Buckley - DSC 0385

Darum geht’s: Tylor ist 14 und seine Familie wäre ganz normal, wenn er nicht an einer seltenen Krankheit leiden würde. Denn wegen eines Gendeffekts darf Tylor auf gar keinen Fall UV-Licht ausgesetzt werden. Tylors Mutter Eve sorgt dafür, dass er die Tage in seinem komplett abgedunkelten Zimmer verbringt und dass Nachbarn keine Halogenlampen verwenden, damit Tylor zumindest nach Sonnenuntergang das Haus verlassen kann. Um trotzdem ein bisschen von der Welt zu sehen, schleicht Tylor sich nachts aus dem Haus und fotografiert. Als eines Tages das Nachbarmädchen Amy verschwindet, kann Tylor sich tagsüber nicht an der Suche beteiligen, aber versucht, nachts etwas zu finden.

Wie es mir gefallen hat: Ich mochte Mondscheinjunge, denn ich mag es generell, wenn Bücher eine ungewöhnliche Komponente haben, und das war durch die Krankheit auf jeden Fall gegeben. Ich mochte auch Tylor, und sein Schicksal hat mich irgendwie berührt, weil ich es mir nicht vorstellen könnte, mein Zimmer nur nachts zu verlassen…allerdings konnte ich seine Mutter nicht wirklich verstehen. Meine Mutter hat das Buch auch gelesen und meinte, sie hat sich immer gefragt, was die Krankheit von Tylor denn jetzt mit dem Verschwinden von Amy zu tun hat – eigentlich gar nichts. An sich hätte das auch ohne die Krankheit genauso stattfinden können…mir hat es aber trotzdem gut gefallen.

 

Books: Mondscheinjunge | Carla Buckley - q? encoding=UTF8&ASIN=3442204488&Format= SL250 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=exploredreamd 21Books: Mondscheinjunge | Carla Buckley - ir?t=exploredreamd 21&l=as2&o=3&a=3442204488


Transparenz: Dieser Post enthält Affiliate Links und das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar vom Verlag zur Verfügung gestellt. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* The GDPR Checkbox must be checked

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Zurück nach oben