5 Things that Rocked my World in May 2021

Momentan vergeht die Zeit mal wieder echt schnell – und ich glaube, das liegt vor allem daran, dass alles gerade gefühlt wieder ein bisschen normaler wird. Obwohl es natürlich immer noch jede Menge Maßnahmen gibt, habe ich das Gefühl, endlich wieder frei zu sein, zumindest ein kleines bisschen. So langsam fange ich auch wieder an, vom Reisen zu träumen. Wer weiß, vielleicht klappt es ja bald endlich wieder! Bis es so weit ist, ist es jetzt aber erst einmal Zeit, auf den letzten Monat zurückzuschauen!

1. Endlich wieder Tanzen! Wie lange ich auf diesen Moment gewartet habe! Seit zwei Wochen dürfen wir endlich wieder trainieren und stehen auch schön fleißig auf der Tanzfläche. Noch lange nicht so oft wie vor dem Lockdown, denn obwohl wir uns fit gehalten haben, wollen wir kein Verletzungsrisiko eingehen. Aber es ist einfach richtig schön, sich endlich wieder aufs Training konzentrieren zu können.

2. Außerdem war ich im Mai für ein langes Wochenende in Luxemburg. Es war so cool, endlich mal wieder woanders unterwegs zu sein als immer nur in den Niederlanden (obwohl es hier auf jeden Fall auch einige schöne Ecken gibt!). Irgendwie habe ich zwar nicht so viel fotografiert wie sonst, dafür aber auf jeden Fall die Zeit vor Ort genossen. Wie ich das Reisen vermisst habe!

3. Hier in den Niederlanden sind die Restaurants wieder offen – beziehungsweise jetzt im Mai erst einmal nur die Außenbereiche und Terrassen, ab Juni dann auch die Innenbereiche. Ich habe das direkt genutzt und habe mich mit Freunden zum Lunch und Dinner in der Stadt getroffen. Erst bei strömenden Regen, aber in den letzten Tagen auch bei Sonnenschein. So schön!

4. Nach wochenlangen Regenschauern ist selbst hier in Den Haag seit ein paar Tagen richtig schönes Wetter. Und ich liebe es! Obwohl ich auch Regen liebe, wurde es in den letzten Wochen schon ziemlich krass. Jetzt verbringe ich so viel Zeit wie möglich auf dem Balkon und generell draußen. Mit dem ganzen Training bin ich zwar noch nicht dazu gekommen, an den Strand zu fahren, das hole ich aber ganz schnell nach!

5. Im Mai war es endlich so weit und ich konnte ein paar Kollegen endlich persönlich kennenlernen – nach fast zwei Monaten im neuen Job. Da wir uns natürlich an die Maßnahmen halten, können wir immer noch nicht alle gleichzeitig ins Büro, versuchen aber, ab und zu mit ein paar Leuten dort zu sein. Vor allem für diejenigen wie mich, die während des Lockdowns angefangen haben ist das sehr wichtig und vor allem schön, die Menschen hinter den Bildschirmen auch mal im echten Leben zu sehen!

Wie ihr seht hatte ich einen sehr schönen Monat – und das, obwohl das Wetter bis letzte Woche echt blöd war. Aber ich versuche gerade jetzt, mich auf die positiven Dinge zu konzentrieren, und das klappt glaube ich bisher ganz gut. Was waren eure Highlights im Mai?

Alex

3 Gedanken zu „5 Things that Rocked my World in May 2021

  1. Ich finde der Mai ist wie im Flug vergangen! Schln das du einiges erleben konntest. Vor allem die neuen Kollegen endlich mal persönlich kennen lernen tut sicher gut. Ich habe zwar gar nichts gegen Homeoffice, aber wenn man sich schon mal persönlich getroffen hat läuft das auch um einiges besser.

    Liebe Grüße
    Sybille von Billchen’s Beauty Box

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* The GDPR Checkbox must be checked

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Zurück nach oben