2021

Endlich. 2021. Ein neues Jahr, voll mit neuen Möglichkeiten. Natürlich anders als normal, denn hier in den Niederlanden sitzen wir vermutlich noch einige Zeit im Lockdown, aber irgendwie fühlt es sich trotzdem an wie ein Neuanfang. In sämtlichen Hinsichten.

2020

2020 war ein verrücktes Jahr – für jeden von uns. Denn keiner hatte bisher mit Dingen wie Lockdowns und Quarantäne zu tun. Ich habe noch nie so viel Zeit zuhause verbracht, noch nie so viel Zeit zum Nachdenken gehabt. Aber Corona war nicht die einzige Überraschung, die das Jahr gebracht hat. Zwei Umzüge, von denen einer sicher nicht so geplant war, neue Ziele, neue Ideen. Immer mit dem Gedanken im Hinterkopf: Wenn das Jahr endlich vorbei ist, wird es wieder ruhiger. Dann kann ich mich wieder auf das konzentrieren, was kommt. Und das, worauf ich mich freuen kann. Natürlich braucht man dafür nicht unbedingt ein neues Jahr. Man kann jeden Morgen aufstehen und sich vornehmen, ab jetzt Dinge anders (vielleicht besser) zu machen. Trotzdem ist der erste Tag im neuen Jahr immer ein besonderer Neuanfang.

2021

Vor einem Jahr war Silvester ein Tag voller Vorfreude und Pläne. 2021 hat irgendwie ruhiger angefangen – und das nicht nur, weil es keine Party gab. Trotz allem Stress der letzten Monate habe ich mich vor allem auf das neue Jahr gefreut. Und gleichzeitig viel weniger konkrete Pläne gemacht als in den Jahren davor. Denn wer weiß denn schon, wann ich wieder auf Reisen gehen kann, und wieder Stück für Stück die Welt entdecken kann. Momentan sieht es vor allem so aus, als würde ich vorläufig noch ein wenig Zeit zuhause verbringen. Aber mittlerweile findet ich das komplett in Ordnung. Und kann die Abende mit Home Workouts, Filmen und Serien, guten Büchern oder Telefonaten mit Freunden wieder genießen. Im letzten Jahr habe ich eine Bucket List für das neue Jahr geschrieben, mit verschiedenen Zielen in Den Haag und überall auf der Welt. Ganz ehrlich? Davon habe ich die wenigstens besuchen können. Deswegen wird es in diesem Jahr keine Liste geben – sondern nur eine Liste mit Büchern, die ich 2021 lesen möchte. Und alles andere sehen wir dann schon noch.

Habt ihr konkrete Pläne für 2021 oder lasst ihr das Jahr auch einfach auf euch zukommen?

schokokamel

Ein Gedanke zu ”2021

  1. Da ich letztes Jahr meinen Job verloren habe, ist es dieses Jahr mein Ziel, wieder einen Job zu finden. Das ist natürlich in der Corona-Zeit weiterhin schwierig, aber ich bin optimistisch, dass es bald klappt. Außerdem möchte ich mich meinem Freund und meiner Katze in eine neue Wohnung ziehen und wenn möglich, endlich mal wieder in den Urlaub fahren. Meine letzte Reise ist nämlich schon fast 2 Jahre her..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* The GDPR Checkbox must be checked

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Zurück nach oben